Die Landjugend bittet zum Tanz

Der 'Sternschnuppenball' bot Gelegenheit zum Tanz. Zur Musik der Ralf Wittrock Band war die Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden gefüllt. Foto: Stuhr
Der "Sternschnuppenball" bot Gelegenheit zum Tanz. Zur Musik der Ralf Wittrock Band war die Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden gefüllt. Foto: Stuhr

shz.de von
22. Februar 2011, 03:59 Uhr

Lindau/ Gettorf | Endlich war es wieder soweit: Am Sonnabend fand der "Sternschnuppenball" der Landjugend Lindau-Revensdorf im Hotel "Stadt Hamburg" statt. Ein Jahr ist wieder vorbei, und der im Januar neu gewählte Vorstand stürzte sich in die Arbeit und organisierte die Traditionsveranstaltung.

Um 20 Uhr ging es los, es kamen viele Gäste aus den Nachbarlandjugenden wie Schwansen, Altenhof, Bünsdorf und Alt Duvenstedt. Durch die festliche Garderobe - die Damen in bunten Ballkleidern und die Herren in schicken Anzügen - kam eine besondere Stimmung auf. Seit die Tanzfläche durch den Vorstand eröffnet wurde, war diese immer gut gefüllt. Die fast 200 Gäste konnten ihre Tanzfreude zu Musik von der Ralf Wittrock Band stillen, den ganzen Abend wurde hauptsächlich Musik gespielt zu der sich Discofox, der Standardtanz der Landjugend, tanzen lässt. Bis in die frühen Morgenstunden hielte die Feierlaune an.

Der Ball entstand aus dem früheren Schneeflockenball, den die Kreislandjugend Rendsburg-Eckernförde in Gettorf veranstaltet hatte. Da der Saal im Hotel "Stadt Hamburg" zu klein wurde, zog dieser Ball nach Rendsburg ins "Hohe Arsenal". Diese Gelegenheit nutzte die Landjugend Lindau-Revensdorf und organisiert seitdem, den absichtlich ähnlich klingenden Sternschnuppenball.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen