Kirche am Urlaubsort : Die Kirche kommt an den Strand

Tourismuspastorin Brigitte Gottuk und ETMG-Geschäftsführer Stefan Borgmann freuen sich auf viele Teilnehmer für das sechswöchige Angebot „Kirche am Urlaubsort Eckernförde“.
Tourismuspastorin Brigitte Gottuk und ETMG-Geschäftsführer Stefan Borgmann freuen sich auf viele Teilnehmer für das sechswöchige Angebot „Kirche am Urlaubsort Eckernförde“.

Zum vierten Mal veranstaltet die Tourismuspastorin Brigitte Gottuk in Kooperation mit der ETMG die Aktion. Sechs Wochen lang gibt es ein vielfältiges Programm für Jung und Alt aus dem Strandkorb.

shz.de von
04. Juli 2018, 06:28 Uhr

Sommer, Sonne, Strand bedeuten auch viel Trubel und jede Menge Kommerz – genau da will das Angebot Tourismuskirche „Kirche am Urlaubsort“ ansetzen. Zum vierten Mal bietet Tourismuspastorin Brigitte Gottuk gemeinsam mit Teamern in den Sommerferien ein Programm am Eckernförder Kurstrand an. Vom 10. Juli bis zum 17. August erwartet den Strandbesucher ein vielfältiges Programm am Strandkorb der Tourismuskirche neben dem Ostsee-Info-Center (OIC).

„Wir als Lokale Tourismusorganisation haben die Touristikkirche gebucht“, erklärt Stefan Borgmann, Geschäftsführer der Eckernförde Touristik &  Marketing GmbH, „wir möchten für unsere Gäste und unsere Einwohner die Aufenthaltsqualität am Strand erhöhen.“ Kostenlose Angebote abseits von Kommerz und Trubel zu machen und einen ruhigen Impuls anzubieten – das verspricht die Touristikkirche.

Das Programm startet am Dienstag, 10. Juli, um 15.30 Uhr mit Strandspielen. Eineinhalb Stunden später ist erstmals die Gute-Nacht-Geschichte am Strandkorb zu hören, die es sechs Wochen lang jeweils dienstags bis freitags um 17 Uhr gibt. „Einer unser erfolgreichsten Programmpunkte“, verrät Brigitte Gottuk. Im vergangenen Jahr hätten bei jeder Geschichte im Durchschnitt 30 Zuhörer teilgenommen. Neben Bewährtem wie Strandspiele, abendliche Fackelwanderungen (27. Juli und 17. August) oder Mitmachzirkus für Kinder hält das Programm viele weitere Punkte vor, zum Zuhören und zum aktiven Mitmachen. Die Fantasie darf am 18. Juli (19 Uhr) beim Märchenabend für Jung und Alt auf der Ostseeterrasse (Höhe Stadthotel) auf Reisen gehen. Musikalisch wird am 20. Juli (15 Uhr), wenn Liedermacher Stefan Schauer zum Kinderkonzert auf die Sonnenterrasse des OIC einlädt. Neu im Programm ist die Veranstaltung „Kreativ am Markt“. Jeden Mittwoch (10 bis 11.30 Uhr) wird auf dem Wochenmarkt an einem Stand neben der Nicolaikirche Raum für Kreativität geschaffen, erstmals am 11. Juli.

Kirche am Urlaubsort versteht sich nicht missionarisch: „Wir möchten Menschen ansprechen, die einfach Lust haben, mitzumachen. Die Lust haben, im Geiste christlicher Werte einander anzunehmen, so wie sie sind“, erklärt Brigitte Gottuk. Zu einem seelsorgerischen Gespräch im Strandkorb, vor allem mit den Einwohnern, ist die Touristikpastorin zu jeder Zeit bereit. Unterstützt wird sie dabei von einem 14-köpfigen Team, bestehend aus Teamerinnen zwischen 16 und 21 Jahren. Parallel zu sechs Wochen Kirche am Urlaubsort in Eckernförde wird Kirche am Urlaubsort in Surendorf vom 6. bis 10. August und in Strande vom 13. bis 20. August angeboten.

Tourismuskirche, Kirche am Urlaubsort, 9. Juli bis 17. August, Strandkorb Nähe OIC,

das Programm liegt im Grünen Haus, im Rathaus, in der Stadtbücherei und bei der Touristik (Am Exer 1) aus.

www.kkre.de / brigitte.gottuk@kkre.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen