MASH! : Die Kinderstube der Musicals

 Katrin Merkl (Mitte) als Showgirl Janet van de Graaff im Musical „Hochzeit mit Hindernissen“ am Städtischen Theater Chemnitz.
1 von 2
Katrin Merkl (Mitte) als Showgirl Janet van de Graaff im Musical „Hochzeit mit Hindernissen“ am Städtischen Theater Chemnitz.

Claudia Piehl hat die „Musical Academy Schleswig-Holstein“ eröffnet. Mit dabei: Ihre ehemalige Schülerin Katrin Merkl (geborene Paasch) als Dozentin.

shz.de von
15. Februar 2018, 06:09 Uhr

Eckernförde | Claudia Piehl ist in Eckernförde bekannt wie ein bunter Hund. Jahrelang stand sie für die glamouröse Welt des Musicals, richtete die Eckernförder Musicaltage aus, trat mit verschiedenen Ensembles auf und unterrichtete den Nachwuchs. Mittlerweile sind acht ihrer Schüler professionelle Darsteller, die in ganz Deutschland auf Schauspiel- und Musicalbühnen stehen. Claudia Piehl dagegen hat sich etwas zurückgezogen. „Ich hatte den Eindruck, dass Eckernförde satt von mir ist“, sagt sie. Doch jetzt hat sie etwas Neues ausgeheckt.

Zusammen mit dem Nordkolleg in Rendsburg hat sie die „Musical Academy Schleswig-Holstein“ (MASH!) ins Leben gerufen. Hier kann jeder Seminare belegen, der sich für das Genre interessiert. Alle Gewerke sind vertreten: Autoren, Komponisten, Darsteller, Musiker und Theater-Techniker. Somit wird hier nicht nur Gesang, Tanz und Schauspiel gelehrt, sondern auch das Schreiben und Komponieren von Musiktheaterstücken. Das Angebot richtet sich an Laien und solche Menschen, die auf dem Weg zu einer professionellen Karriere sind.

Dafür hat Claudia Piehl ein Dozenten-Team zusammengestellt und konnte unter anderem Kai Hüsgen, den Musical-Autor („Wenn Rosenblätter fallen“) und künstlerischen Leiter von Mary Poppins in Hamburg, gewinnen. Und auch Katrin Merkl (geborene Paasch) aus Eckernförde ist in diesem Team als Choreografin tätig. Sie ist jetzt im Musical-Business an verschiedenen Theatern in Deutschland tätig.

Das Besondere an der Musical-Academy: Die Autoren schreiben in ihren Seminaren Szenen, die von den Teilnehmern des Darsteller-Seminars gespielt werden. So befruchten sich die einzelnen Sparten gegenseitig, können die Autoren sehen, ob ihre Ideen in der Umsetzung funktionieren.

„Für Deutschland ist diese Vorgehensweise neu“, sagt Katrin Merkl. „In den USA entstehen alle neuen Stücke auf diese Weise.“ Für die Darsteller ist diese Vorgehensweise doppelt reizvoll: Sie lernen singen, tanzen und spielen und stellen die Erstbesetzungen einer neuen Theateridee dar, aus der einmal ein ganzes Musical werden kann.

Bei „MASH!“ arbeitet jeder zunächst mit seinem jeweiligen Dozenten in seinem Team. Alle Teams treffen sich regelmäßig und probieren sich auf dem jeweiligen Stand aus, um mit diesen neuen Erkenntnissen wieder in ihren jeweiligen Teams weiter zu arbeiten. Zwischen den Probenwochenenden bleiben alle per Internet in Verbindung, damit der kreative Prozess und das Lernen zwischen den Treffen weiterlaufen können. Am Ende steht eine Uraufführung mit einem neuen Musical.

„Dabei suchen wir für die Darsteller nicht nur nach versierten Sängern und Tänzern, sondern nach authentischen Menschen jeder Altersgruppe von 16 bis 99 Jahren in jeder Konfektionsgröße und Hautfarbe“, sagt Claudia Piehl. Vermittelt werden Gesangstechniken, Tanzgrundlagen und Schauspiel-Techniken.

Dass solche Seminare und Workshops eine Karriere ebnen können, weiß die in Eckernförde aufgewachsene Katrin Merkl nur zu gut. Sie hat seit ihrer Jugend bei Claudia Piehl Unterricht genommen, in Ensembles mitgespielt und ist vor Publikum aufgetreten. „Diese Bühnenerfahrung hat mich vor so mancher nervenaufreibenden Erfahrung bewahrt“, sagt sie. „Bei den Aufnahmeprüfungen an Musicalschulen war ich beim Vorsingen und -sprechen bei Weitem nicht so aufgeregt wie viele andere.“ Das hat sich bewährt. Katrin Merkl ist mitten im Geschäft.

>Weitere Informationen und ein Kontaktformular zur Musical-Academy gibt es unter www.mash.sh.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen