Sieben Monate nach Corona-Ausbruch : Die Esel Momo und Milka freuen sich auch in Corona-Zeiten auf neue Gäste

Avatar_shz von 11. Oktober 2020, 14:05 Uhr

shz+ Logo
Ferien in der Natur sind auf dem Naturerlebnishof Helle auch in Corona-Zeiten möglich. Monika von Rantzau freut sich über Gäste, die sich dann auch um die beiden Esel „Momo“ (l.) und „Milka“ kümmern können.
Ferien in der Natur sind auf dem Naturerlebnishof Helle auch in Corona-Zeiten möglich. Monika von Rantzau freut sich über Gäste, die sich dann auch um die beiden Esel „Momo“ (l.) und „Milka“ kümmern können.

Touristische Betriebe, wie der Naturerlebnishof Helle, Event Nature oder „Der Riesebyer“ reagieren auf die Krise.

Thumby/Winnemark/ Rieseby | Seit März sorgt die Corona-Pandemie dafür, dass vieles, gerade im touristischen Gewerbe, nicht mehr so funktioniert wie vorher. Viele Betriebe wussten vor allem zu Beginn des Lockdowns nicht, wie sie die Zeit überbrücken, ihre Mitarbeiter halten sollten. Wie sieht es nun rund ein halbes Jahr später aus? Wie sieht das wirtschaftliche Überleben der Tou...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen