zur Navigation springen

Meisterlich : Deutsche Swingolfer Spitze schlägt in Waabs ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die 11. Deutsche Swingolf Einzelmeisterschaft wurde gestern in Waabs gestartet. 147 Teilnehmer ermitteln bis heute Abend ihre Meister in allen Altersklassen. Besucher sind willkommen.

von
erstellt am 02.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Waabs | Ganz Swingolf-Deutschland schaut auf Waabs. Dort wird noch bis heute Abend die 11. Deutsche Swingolf Einzelmeisterschaft ausgetragen. 147 Starter, darunter zahlreiche amtierende Deutsche Meister und Hochplazierte der Europameisterschaft, werden um die Titel in verschiedenen Altersklassen abschlagen. Swingolf Deutschland Dachverbandspräsident Konrad Buritz, Kreispräsident Lutz Clefsen, Bürgermeister Udo Steinacker, Platzinhaber Johannes Thomsen und Stefan Stöcken als Vorsitzender der „swin golf gemeinschaft schwansen“ als Ausrichter gaben Donnerstagabend den offiziellen Startschuss.

„Der Platz hier sucht deutschlandweit seines Gleichen“, sagte Buritz, der selber einen Platz bei Bad Harzburg betreibt. Er erwarte einen tollen Sport auf der Anlage. Die Nachfrage nach dem Sport steige jährlich an. Daher habe der Dachverband auch beschlossen, ab dem kommenden Jahr die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu verschärfen. Die Zahl der maximal startenden Spieler ist auf 160 begrenzt.

Die Stimmung unter den Spielern war sehr gut. Donnerstag konnten die Spieler die 18 Bahnen der Anlage der Familie Thomsen schon mal kennen lernen und ein paar Strecken spielen, um erste Eindrücke zu gewinnen. „Für uns ist es hier Neuland“ , sagten Günter Hakens und Anni Sasse aus Westenholz, die in ihrer Altersklasse SH 3 und SF 3 schon Einzelmeister, beziehungsweise Doppelmeister waren und sind. Die Organisation und die Bemühungen der Veranstalter seien absolut Spitze. Die Bahn sei anspruchsvoll, dass hatten die ersten Abschläge ergeben, vor allem lange gerade Schläge seien nötig.

Ganz ähnlich die Einschätzung von Tobias Schramm, dem noch amtierenden Deutschen Einzelmeister SH 1. „Das Green ist sehr schnell, es wird spannend“, sagt er und freut sich auf den Wettbewerb mit vielen Freunden und Bekannten. „Wir sind wie eine große Familie“, sagt Schramm, hofft aber für seinen Swingolfclub Harz wieder einen Titel zu holen.

Kreispräsident Lutz Clefsen begrüßte die Gäste und betonte, wie gelungen in Waabs die Verbindung von Tourismus und Landwirtschaft sei. Die Etablierung des Swingolfsports sei eine Bereicherung für die Region. Von einer tollen Werbung für die Region sprach Bürgermeister Udo Steinacker. Dass in Waabs die Deutsche Meisterschaft ausgetragen werde sei eine große Ehre.

Stefan Stöcken als Vorsitzender der „swin golf gemeinschaft schwansen“ und Johannes Thomsen als Platzbetreiber dankten den vielen angereisten Sportlern und Familien für ihr Kommen. Sie hätten in den letzten Wochen viel organisiert und freuten sich nun, dass sie alle zusammen ein tolles Wochenende erleben könnten. Das Lob für den tollen Platz und die gute Organisation gab Thomsen dankbar an die vielen weiteren Helfer weiter, die an vielen Stationen die Großveranstaltung unterstützten. Stöcken erläuterte die platzspezifischen Regeln und gab bekannt, dass dank zahlreicher Sponsoren an verschieden Stationen auf der weitläufigen Anlage Getränke und Obst kostenlos für die Spieler bereitstehen.

Schiedsrichter Dirk Karcher hatte den Platz ohne große Änderungswünsche abgenommen. Somit konnte gestern früh der erste Wettkampftag starten. Besucher sind willkommen zum Zuschauen, und auch das Rahmenprogramm ist interessant für Jedermann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen