Desaster und Chance zugleich

porträt kühl 1
1 von 2

von
01. April 2014, 14:34 Uhr

Jetzt tritt das ein, was zu befürchten war: Die Fritz-Reuter-Schule ist raus aus dem Bildungswettbewerb der weiterführenden Schulen und wird eine reine Grundschule. Der demografische Wandel – nur eine Erklärung für die fehlenden Schüler. Der vergleichsweise marode Baukörper (der jetzt saniert wird) mit einer komplett veralteten Ausstattung und die Lage in einem sozialen Brennpunkt dürften weitere Gründe für die fehlende Zugkraft sein. Am engagierten Personal jedenfalls lag es nicht.

Das Aus für die Regionalschule trifft die Fritz-Reuter-Schule ins Mark. Aber: Sie hat jetzt mit Unterstützung des Schulträgers die einmalige Chance, sich als piekfeines Grundschulzentrum mit großem Potenzial, moderner Ausstattung und neuem Profil im Norden der Stadt zu positionieren, das sehr attraktiv für alle Eltern in Borby, Eckernförde und im Umland werden kann.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen