zur Navigation springen

Nicht genug bekannt? : Der Wunsch: Mehr Publikum

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Angela Kloth ist montags bis sonnabends am Vormittag für die Postkunden in Osdorf da. Die Stelle könnte noch besser angenommen werden, sagt sie.

Sie hat den Eindruck, dass noch immer nicht alle Osdorfer wissen, dass es sie gibt: Im Februar dieses Jahres hat ein neuer Post-Shop mitten in der Gemeinde geöffnet, und Angela Kloth kümmert sich sechs Tage in der Woche um den Versand von Briefen und Paketen.

Als bekannt wurde, dass die Bäckerei Sörensen ihren Post-Shop zum 31. Januar aufgeben würde, herrschte Unruhe in der Gemeinde (wir berichteten). Wo bekomme ich Briefmarken? Wie kommt mein Päckchen auf den Weg? Das fragten sich vor allem die älteren Bürger in der Gemeinde, die nicht mal eben mit dem Auto nach Gettorf fahren können. Da kam die Nachricht gerade recht: Osdorf behält seinen Post-Shop. In dem ehemaligen Gebäude der Volks- und Raiffeisenbank an der Kreuzung Hauptstraße/Weberberg/Noerer Straße/Gildeweg gegenüber der großen Eiche fand sich der geeignete Raum – und auch schnell jemand, der die Aufgabe als Post-Vertriebsmitarbeiter übernehmen wollte. „Über eine Postwurf-Sendung wurde ich auf die Stelle aufmerksam“, erinnert sich Angela Kloth (50). Der gelernten Bürokauffrau kam das Angebot gelegen. „Ich hab selbst über 30 Jahre in Osdorf gewohnt und kenne hier fast alle, die zu mir kommen“, berichtet sie und freut sich nun, unter anderem Briefmarken zu verkaufen, Sendungen für das In- und Ausland entgegen zu nehmen und zu frankieren oder DHL Retouren zu bearbeiten. Von Montag bis Sonnabend steht sie den Postkunden von 9 bis 10.30 Uhr flexibel, hilfreich und mit Rat und Tat zur Seite. Packsets und frankierte Postkarten gibt es bei ihr nicht zu kaufen, und auch mit der Postbank hat sie an dieser Stelle nichts zu tun. Wer etwas kaufen oder Geld abheben möchte, muss weiterhin zur nächsten Filiale nach Gettorf fahren. „Es macht mir viel Spaß und ist richtig schön“, verrät Angela Kloth. Nur mehr Publikumsverkehr wünscht sie sich noch.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2013 | 06:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen