Großveranstaltung : Der RSH-Kindertag naht

Auch die Riege der RSH-Moderatoren präsentiert sich beim Kindertag auf der Bühne.
Auch die Riege der RSH-Moderatoren präsentiert sich beim Kindertag auf der Bühne.

Der RSH-Kindertag mit mehreren 10 000 Besuchern ist für September in Eckernförde geplant. Der Zuschlag für Eckernförde ist nur noch Formsache.

Avatar_shz von
04. Dezember 2014, 06:23 Uhr

Noch fehlt die letzte Unterschrift unter dem Vertrag, aber dass der RSH-Kindertag am 6. September 2015 in Eckernförde stattfindet, steht so gut wie fest. „Es sieht sehr, sehr gut aus“, sagt Katrin Haltermann von der Regiocast GmbH, die den Radiosender betreibt. Und auch der Geschäftsführer der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH (ETMG), Stefan Borgmann, ist mehr als zuversichtlich: „Aus unserer Sicht ist es nur noch eine Formsache, bis die letzten Absprachen getroffen sind.“

Der RSH-Kindertag wird jedes Jahr in einer anderen Stadt Schleswig-Holsteins gefeiert. Das Bühnenprogramm ist auf Kinder und junge Jugendliche zugeschnitten. Beim letzten Kindertag in Neumünster traten im September unter anderem die DSDS-Gewinnerin Aneta Sablik, der britische Singer-Songwriter Nick Howard, The-Voice-Finalist Max Giesinger und X-Factor-Kandidat Alexander Knappe auf – Namen, die heute schon 20-Jährigen nichts mehr sagen, aber bei den 9- bis 13-Jährigen hoch im Kurs stehen. Über 80 000 Besucher kamen zu dem Fest.

Neben dem Musikprogramm präsentiert sich auch die Riege der RSH-Moderatoren auf der Bühne. Für das Rahmenprogramm sorgen in jedem Jahr Vereine, Verbände und Institutionen, die auf einer Festmeile Kinderspiele und Aktionen auf die Beine stellen.

In Eckernförde ist die ETMG deshalb schon jetzt an potenzielle Organisationen herangetreten, um vorzutasten, wer sich beteiligen könnte. Rund 120 Interessierte waren deshalb als Vertreter von 60 Institutionen am Dienstagabend bei einer Informationsveranstaltung von ETMG und RSH im Stadthallen-Restaurant. Ob Fischer, Plattdüütsch Gill oder Pfadfinder – „viele konnten schon ganz konkrete Ideen für das Kinder- und Jugendprogramm vorlegen“, so Stefan Borgmann. So habe beispielsweise Lorenz Marckwardt schon einen Fischerkorso für Kinder in Aussicht gestellt. „Wichtig ist, dass alles kind- und taschengeldgerecht gestaltet wird“, erklärte Stefan Borgmann. Auch die Gastronomie müsse sich an dem jungen Publikum ausrichten.

Der RSH-Kindertag wird immer am ersten Sonntag im September ausgerichtet. In Eckernförde wird er am Hafen stattfinden. Dazu wird eine große Bühne auf Höhe des Jungfernstiegs mit Blickrichtung Ostsee aufgebaut und eine Spielmeile am „Aktivstrand“ vom OIC bis zum Ruderclub entstehen – mit ausschließlich kostenlosen Angeboten der Eckernförder Institutionen. „Der 6. September ist ein verkaufsoffener Sonntag“, so Borgmann. „Ich hoffe, dass auch die Geschäftsleute mitmachen und in oder vor ihren Geschäften Spiele anbieten.“ Veranstalter des Kindertages ist wie in den vergangenen beiden Jahren auch der Eckernförder Daniel Spinler mit seiner Firma Baltic Eventmanagement GmbH.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen