zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

24. November 2017 | 17:55 Uhr

Ehrenamt : Der Gesellschaft etwas zurückgeben

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Arbeiterwohlfahrt Gettorf und Umgebung sucht Menschen, die anderen ihre Zeit schenken

shz.de von
erstellt am 17.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Schüler betreuen, Kindern- und Jugendlichen ein besonderes Hobby nahebringen, die Freizeit der Senioren in der betreuten Wohnanlage Lindenhof mitgestalten oder sich in die Vorstandsarbeit einbringen: Die Awo Gettorf und Umgebung sucht ehrenamtliche Mitstreiter für alle Bereiche, in denen sie tätig ist.

„Mit unserer Geschäftsführerin Katrin Mates fühlen wir uns wieder gut aufgestellt“, sagt der Awo-Vorsitzende Wulf-Dieter Stark-Wulf. „Dennoch suchen wir ehrenamtliche Mitstreiter auch für zukünftige Projekte.“ Bei einem ähnlichen Aufruf im vergangen Jahr etwa konnten Ehrenamtler für die Einzelbetreuung von Kindern in der offenen Ganztagsbetreuung an der Grundschule oder in den Flex-Klassen am Schulzentrum gewonnen werden. „Die Parkschule hat immer Kinder, die gut eine Einzelbetreuung gebrauchen können“, weiß der Awo-Vorsitzende. „Kinder, die wir über die Schulsozialarbeit kennen lernen, oder die Lücken haben, weil sie lange krank waren.“

Für die Seniorenarbeit in der betreuten Wohnanlage Lindenhof suchen die Verantwortlichen Awo-Mitarbeiterinnen Charlotte Hartmann und Corinna Jacobsen Unterstützung. Insbesondere für die Freizeitgestaltung. Alles was mit Mobilität zu tun hat, ist hauptamtlich geregelt. Zu dritt haben sie bisher das Freizeitprogramm für die Senioren dort mit Osterfrühstück, Sommerfesten, Weihnachtsfeiern, Ausflügen, Besuchen im Tierpark, Theaterbesuchen, Kaffeefahrten, Kaffeenachmittagen mit Spielen und Besuche zu Geburtstagen und Ehejubiläen organisiert. Nun möchte ihre dritte Kraft, eine ältere Dame, aufhören. „Da bräuchten wir noch Unterstützung“, sagt Charlotte Hartmann. Jemanden, der Lust hat sich mit Senioren zu beschäftigen, mit ihnen schnackt, sich kümmert, Kuchen backt, Tischdeko bastelt, Veranstaltungen und Ausflüge mitorganisiert und vielleicht auch mal mitfährt.

Corinna Jacobsen aus Holtsee ist seit vier Jahren ehrenamtlich dabei. „Ich habe Zeit und beschäftige mich gern mit Senioren“, sagt sie. „Man bekommt zwar kein Geld dafür, aber es kommt viel zurück. Die alten Menschen freuen sich und sind sehr dankbar für die Gesellschaft.“ Um die 25 Ehrenamtler engagieren sich derzeit bei der Awo im Vorstand, in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Seniorenarbeit, sie erstellen Flyer oder kümmern sich um Haus und Hof. Um Danke zu sagen lädt der Verein Ehrenamtliche und Partner ein Mal im Jahr zu einem gemeinsamen Ausflug ein. „Man trifft nette Menschen, kann seinen Horizont erweitert und der Gesellschaft etwas zurückgeben“, wirbt der Awo-Vorsitzende. Wer sich ehrenamtlich bei der Awo engagieren möchte, meldet sich unter Tel. 04346/8602 oder schaut einfach im Awo-Verbandshaus in der Kieler Chaussee vorbei.

> www.awo-gettorf.de



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen