zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

13. Dezember 2017 | 12:53 Uhr

Sommer Open Air : Der Countdown läuft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das dritte Radio Nora Sommer Open Air am 2. Juli steht kurz bevor. Wir zeigen, wo man parken kann.

shz.de von
erstellt am 29.Jun.2016 | 06:18 Uhr

Eckernförde | Nur noch drei Tage, bis Level 42 und Jimmy Somerville ihre Hits über den Südstrand schmettern: Zusammen mit der Hermes House Band, Slade und Bobby Kimball mit den Liedern von Toto treten sie beim Radio Nora Sommer Open Air am Sonnabend, 2. Juli, um 17 Uhr am Südstrand auf. Einlass ist um 15 Uhr, das Ende ist für 24 Uhr geplant.

Noch gibt es einige Karten, sagt Veranstalter Daniel Spinler von der Baltic Eventmanagement (erhältlich im Kunden-Center der Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 55), Resttickets wird es wohl auch noch an der Abendkasse geben. Dennoch ist das Festival mit 7000 verkauften Eintrittskarten nahezu ausverkauft. Für das Konzert von Pur und Heinz-Rudolf Kunze am 13. August gibt es keine Karten mehr.

Für die Gäste stehen mehrere Parkplätze zur Verfügung (siehe Grafik und Infokasten). Der Veranstalter weist darauf hin, dass es nicht gestattet ist, Gäste mit dem Auto bis zum Festivalgelände zu bringen. „Aus Richtung Kiel werden die Besucher bitte bei Kiek Ut abgesetzt, aus Richtung Eckernförde an der WTD“, so Daniel Spinler. „Vom Sandkrug bis zum Restaurant Am Kamin herrscht beidseitig absolutes Halteverbot. Widerrechtlich parkende Autos werden auf eigene Kosten durch die Verkehrsbehörde abgeschleppt.“ Das Aufnehmen und Absetzen von Besuchern führe zum Anhalten der Fahrer und werde durch das Schreiben von Strafzetteln geahndet.

Der Bereich rund um den Strandpavillon „Mango’s“ wird ab morgen für Badegäste und Besucher gesperrt. Nur der Zutritt zum Strandpavillon für Gäste bleibt gestattet. Durch die Aufbauarbeiten und die dazu benutzten Maschinen ist das Betreten für Besucher nach Ermessen des Veranstalters und der Ordnungsbehörde während des Aufbaus zu gefährlich.

Und für das Festival gelten die üblichen Bestimmungen: Nicht mitgebracht werden dürfen eigene Getränke und Sitzerhöhungen. Regenschirme dagegen sind nicht verboten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen