Ferienaktion : Der Club der fleißigen Leser

Für sie ist in den Ferien lesen angesagt (v.l.): Die Schüler Joke (10), Nina (9), Jeremy (10), Alana (9), Franz (9), Pavel (9) und Dustin (10) von der Sprottenschule.
1 von 2
Für sie ist in den Ferien lesen angesagt (v.l.): Die Schüler Joke (10), Nina (9), Jeremy (10), Alana (9), Franz (9), Pavel (9) und Dustin (10) von der Sprottenschule.

Ferienleseclub in der Eckernförder Stadtbücherei gestartet. / Zertifikate für erfolgreiche Teilnehmer.

von
06. Juli 2018, 06:48 Uhr

Eckernförde | Ob nach Hogwarts, Rocky Beach oder Lummerland - wohin sie ihre Lesereise in den Sommerferien führt, dass können die Schüler der 3c der Sprottenschule nun selbst entscheiden. Sie waren gestern die erste Klasse, die sich in der Eckernförder Stadtbücherei für den diesjährigen Ferienleseclub anmeldete. In den nächsten sechs Wochen können die Grundschüler nun kostenlos Bücher aus der Bibliothek ausleihen. Dafür erhalten sie am Ende der Ferien eine Urkunde. Und wer die meisten Bücher gelesen hat, der kann sich sogar über einen Preis freuen.

„Wenn man ein Buch durchgelesen hat, bekommt man einen Punkt“, weiß Schülerin Alana (9). „Wer eines gelesen hat, bekommt Bronze, mit drei Büchern hat man Silber und ab sieben Büchern kriegt man Gold“. Das Zertifikat können die Kinder im nächsten Schuljahr ihren Lehrern vorzeigen und bekommen dafür dann einen entsprechenden Vermerk im Zeugnis. „Am schlausten ist es also, wenn man sich nur die dünnen Bücher ausleiht“, verrät Alana. Sie selber hat sich den Roman „Tigerherz“ als erstes Buch für die Ferienzeit ausgeliehen, das mit über 200 Seiten allerdings eher zu den dickeren Büchern gehört. Ausleihen können sich die Teilnehmer des Ferienleseclubs dabei jedes Buch der Bibliothek, das mit einem entsprechendem Aufkleber versehen ist. Das Spektrum dabei ist vielfältig: von Krimis, Sachbüchern über Tiergeschichten und Science Fiction-Romane.

„Die Bestmarke an gelesenen Büchern während der Ferien lag bei 56“, berichtet Marie-Therese Fritzen-Einfeldt. Dass die Bücher auch wirklich gelesen wurden, das überprüfen die Bibliothekarin und ihre Kollegen anhand von vorgefertigten Fragen, die die Kinder nach der Lektüre des Buches beantworten müssen.

Teilnehmen kann jedes Kind, das spätestens im nächsten Jahr die vierte Klassenstufe erreicht. Auch Urlaubskinder können teilnehmen. Die Logbücher, die jeder bei der Anmeldung erhält und in denen jedes gelesene Buch vermerkt wird, müssen spätestens am 21. September wieder abgegeben werden. Im Gegenzug gibt es dann die Urkunde sowie eine kleine Überraschung.

Der Arena-Verlag verlost außerdem unter allen teilnehmenden Schulklassen drei Büchergutscheine in Höhe von 250 Euro. Einsendeschluss ist der 17. September. Landesweit beteiligen sich 57 Büchereien am Ferienleseclub.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen