zur Navigation springen

Volleyball-Landesliga : Der Aufstiegs-Sekt darf kalt gestellt werden

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit einem glatten Sieg beim TSV Kronshagen können die Volleyballerinnen des Eckernförder MTV am Sonnabend bereits vorzeitig den Wiederaufstieg in die Verbandsliga feiern.

shz.de von
erstellt am 20.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Am Sonnabend kann es bereits vorzeitig so weit sein: Die Volleyballerinnen des Eckernförder MTV können mit einem glatten Sieg beim TSV Kronshagen den sofortigen Wiederaufstieg in die Verbandsliga feiern.

„Doch wird dieses wohl keine so leichte Aufgabe, wie es der Tabellenstand vermuten lassen würde“, erklärt EMTV-Trainer „Hardy“ Maaß. Leicht ersatzgeschwächt konnten die Eckernförderinnen das Hinspiel nur mit 3:2 gewinnen, und auch morgen wird nicht die Wunschformation antreten können. Aus terminlichen Gründen wird mit Franziska Köhn eine sehr wichtige Spielerin ausfallen. Auch aus dem übrigen Kader gab es bei den Trainingseinheiten unter der Woche diverse Krankmeldungen, sodass auch am Sonnabend mit weiteren Ausfällen zu rechnen sein wird. In jedem Falle wird die verbleibende „Sechs“ das Ziel haben, den Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen, auch wenn vielleicht einige Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft aushelfen müssen. Spielerisch sind die Kronshagenerinnen im Angriff stark, haben aber oft im Spielaufbau ihre Probleme. Die Schwäche könnte der EMTV mit guten Aufschlägen ausnutzen. Das Match beginnt gegen 17 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums Kronshagen (Suchsdorfer Weg).

EMTV: Bode, Braun, Hagedorn, Holmer, Leipelt, Mau, Schütte, Viebrock, Wittmüss.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen