zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga Förde : Dem Gettorfer TV fehlt einer wie Nils Joriczek

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zehn schwache Minuten beim THW Kiel IV besiegeln die hohe Niederlage des GTV. Der TSV Altenholz III musste sein Spiel aus Personalnot kampflos abgeben.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Einen Dämpfer erhielt der Gettorfer TV in den Handball-Kreisoberliga Förde der Männer. Beim THW Kiel IV gab es mit 23:31 (12:12) eine Niederlage, die nach Aussage von GTV-Spieler Steffen Augspach letztlich aber zu hoch ausfiel. Das Spiel des TSV Altenholz III gegen die SG Kiel-Nord musste der TSV Altenholz kurzfristig aus personellen Gründen absagen. Die Punkte gingen kampflos an die SG Kiel-Nord.


THW Kiel IV – Gettorfer TV  31:23 (12:12)

„Ich bin mit 50 Minuten des Spiels zufrieden. Wir hatten anfangs und Ende der zweiten Halbzeit jeweils fünf schwache Minuten“, führt GTV-Coach Hendrik Heinicke diese auf zwei Faktoren zurück. Einerseits konnte er im Gegensatz zum THW seine Rückraumspieler nicht eins zu eins austauschen. Andererseits fehlte ihm ein Spieler wie Nils Joriczek, der durch seine individuellen Fähigkeiten dem Spiel seinen Stempel aufdrückte.

Der THW Kiel IV hatte nach ausgeglichener erster Halbzeit den besseren Start in den zweiten Durchgang und setzte sich mit 17:13 ab. Bis zum 27:23 hielt der Gettorfer TV dagegen, hatte aber in der Schlussphase keine Kraft mehr und musste weitere vier Tore hinnehmen, sodass der Sieg der Gastgeber aus Kiel am Ende deutlich aussah.


Tore für den Gettorfer TV: Reins (6), Herforth (5), Augspach (3), Lenschau (2), Lübker (2), Landt-Hayn (2), Großmann, Westphal und Carstensen (je 1).



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen