Eckernförder Beliebung : „De Mannslüüd mööt drinken“

shz+ Logo
Nicholas Reimann leert den Pokal in einem Zug, während ihm Leander Reisert zusieht. Ältermann Klaus-Peter Holst (Mitte) wedelt ihm mit einem Wimpel Mut zu. Die Beisitzer Peter Reimer (l.) und Hermann Wolter wissen nicht: Schafft he dat oder schafft he dat nich?
Nicholas Reimann leert den Pokal in einem Zug, während ihm Leander Reisert zusieht. Ältermann Klaus-Peter Holst (Mitte) wedelt ihm mit einem Wimpel Mut zu. Die Beisitzer Peter Reimer (l.) und Hermann Wolter wissen nicht: Schafft he dat oder schafft he dat nich?

Die Eckernförder Beliebung von 1629 hat auf ihrer Generalversammlung acht neue Gildebrüder aufgenommen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
19. Juni 2019, 19:54 Uhr

Eckernförde | Es ist ein Männlichkeitsritual, das den modernen Zeiten angepasst wurde: Noch immer müssen Männer, die in die Eckernförder Beliebung eintreten wollen, den Willkomm-Pokal in einem Zug ...

nerdöfeEkcr | sE sti ien tatieliukc,lsMnhirän ads end ernmdnoe tZneie atgspenas :edwru ohNc immer neümss rn,Meän dei ni dei rerceföEnrkd ueeBnlgib erntteein enlwol, end miokao-PllmlWk in eemin ugZ enel.er hDoc uredw sda eiitsgne teglahoaolkihl Bire hcnso vor erlgna Zeti ucrdh lilkoesaorfhe Mbrzaiel uetghts.scuaa saD utt dem apßS brea keeinn bbc.hAru

reünteGgd ni etZeni ovn gKeir ndu tsPe

iDe cErnkferrdöe Beglne,uib 1296 asl neie trA ehenbcuretresivgSr in neeiZt nov Kegri und etsP rgüenegtd, ngebig am octwiMth hier cjehiählr unasneGmrvlemglrae im ’nogasM a.aSl mI telknMtutpi santd edierw die eieznmfmreAanoheu nov dieasml ctah eunen Gi.ddrüebenrl dnäheWr Äatnnlmre a-PserlteKu sotHl edn Kddniaaten imt neiem iepmWl Mut eldteezu,w urewnd sie von dne ernddieitgleGilm nud ntesGä tmi H„e fshacft -adt“ dun e„H tfhasfc dat friuen-n“ch rseogt.nnap

 

lelA irteedlMgi bdnetasne das lutRai tim vuraBr,o auzd gröeht erd aemieglhe -sDioPttisenoSkzndFaevrr uKasl iiWgzt iwoes nederLa stReier, Nscliaoh emai,Rnn Jan rraHe,d thstaMi ,lrleöM Mairtn otSct,h Spteahn inlWflög ndu loregH ad.thcS tMi eAmie tSzlt,öre kAne Bü,ll iHa-rMeiidat iegKng dun nGruud izgiWt anttre cahu reiv Feruan rde elGid bei, dasrniegll neoh oneeleirZlm – die raeslaevenrulnmgmG tsi eä.nsaecnhMr strE mebi lenfnedog Eesns nisd hauc ide emDan aednlegn.ie

 

Es widr ieZ,t asds edr rihonceeMav autfglöse rwdi nud nareuF .nm ardmenko

sDa ttisrkieeir umz wdoheeltrnie aMel rnezLo rrctwkMada sal eorznietrsdV red yoBerbr liGde itm einem wkuzngnArie:en sE„ wrid ,iZte sdsa dre ieehoMnracv öteusglaf driw ndu earnuF od.“kennrmma ohcD erd .1 reizBites edr ,unBelbgei rHmaenn Wter,ol bbeli rhta: De„ üdnlsFuurü ödrv ierf,n eorb ed ülMnüansd mötö dn.i“nkre rE rudwe fua der musmgenlraV timimengsi ürf eteirew iver Jerah in esimne tAm t.itbäegts

memIr mrhe gnuje tlMedigrie

boeltG dewru ovn lnlea nSeiet die aemoriHn izwsnehc den dlneGi, etngreresvBüorrih Kiran ietsHdmt bho edi Pelfeg edr ucphtdlasnteet hearSpc hvo,rre edrähnw KruPtsae-el tHlos die nAuhamfe ovn emmri rehm gejnnu eMdgrltiein .rphcaasn „eDi Gledi tis ieb dre Jdngeu go“enkenmma.

Zruvo eatnht sich uondrbenngA raell iver drkeörnEfcre niGled na edr ceideGhlie am iammndSte .oeefnrtfg Sei reistybmslio end uZtaemhnsalm erd nild.eG Im cshAulssn pfiengm trBseirgüerme Jgrö blebiS edi nbigueeBl tmi täeGsn im tRshu.aa

 

Er etboent, wie tihiwgc se esi, sads asd iinMaendter und ide Troniadti rde ilndeG na die enrgejü nGoaitener gentbeirwegee we.rned

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen