zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. September 2017 | 05:48 Uhr

Wechsel : Das Ziel: Mitglieder halten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eike Engel-Marten ist die neue Vorsitzende beim Vfl Damp Vogelsang. Bei der Mitgliederversammlung wurde sie als Nachfolgerin für Jörg Eckholt gewählt. Zugleich wurden vier Mitglieder für 60, beziehungsweise 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Damp | Hohe Ehrungen und eine neue Vorsitzende prägten die Jahresversammlung des VfL Damp-Vogelsang im Sportheim. „Sie haben den Verein vor vier Jahren übernommen, als er sich gerade in schwierigem Fahrwasser befand. Von Ihnen habe ich gelernt, dass man einen Verein mit Ruhe leiten und wieder auf Kurs bringen kann, dafür gebührt Ihnen von den Mitgliedern und der Gemeinde unser Dank“, sagte Damps Bürgermeister Horst Böttcher zum Abschied für Jörg Eckholt, der nicht erneut für den Vorsitz kandidierte. Zur neuen Vorsitzenden wurde Eike Engel-Marten gewählt.

Zuvor aber ergriff Eckholt das Wort für seinen Jahresbericht. Darin wies er auf ein großes Problem hin, den Mitgliederschwund. Als größte Baustellen nannte er Probleme mit der Sporthalle Seeholz sowie die Schwimmsituation in Damp. „Um dem entgegenzuwirken gilt es die Sportangebote zu erweitern, wozu die künftige Kooperation mit dem TSV Waabs beitragen soll.“ Seiner Ansicht nach würden sich die Mitglieder „in acht bis zehn Jahren in einem ganz großen Verein wiederfinden – den VfL wird es dann in dieser Form nicht mehr geben“, so Eckholt. Zurzeit unterhalte der VfL Damp-Vogelsang 15 Sparten samt Unterabteilungen.

Bürgermeister Böttcher bezeichnete die Kooperation mit dem TSV Waabs als den richtigen Weg, um den VfL wieder nach vorne zu bringen.

Sportwart Christoph Oesterle begründete den Mitgliederschwund unter anderem damit, dass der Deutsche Fußball Bund in den letzten drei Jahren das Sterben von mehr als 1000 Vereinen beklage, somit sei die Zusammenlegung der Angebote unter Beibehaltung des Vereins mit dem TSV Waabs sehr zu begrüßen. Am großen Jugend-Fußballturnier will der Verein festhalten. Es soll vom 22. bis 24. August stattfinden. Erstmals wird dann auch ein Turnier für Spieler mit Handicap angeboten.

Die neu gegründete Tischtennismannschaft belegt Platz zwei in der Kreisliga und die Badmintonabteilung geht mit einer Jugendmannschaft in den Punktspielbetrieb. Bei der Ausweitung der Sportangebote gehe es nicht darum, Mitglieder zu gewinnen, sondern keine weiteren zu verlieren, so Oesterle angesichts des mit 506 Mitgliedern niedrigsten Stand seit zwölf Jahren.

Bedingt durch den Mitgliederverlust seien rund 3000 Euro weniger in der Kasse, ebenso nahmen die Spenden und Zuschüsse ab, erläuterte Kassenwartin Heike Ritter. Unterm Strich werden das Jahr mit einem Minus abgeschlossen werden. Dank der Rücklage konnte das Defizit noch ausgeglichen werden. Diese sei so hoch, dass ein bis zwei Jahre mit dem Minus gelebt werden könne, ehe eine Beitragserhöhung in Betracht gezogen werden müsse. Noch nicht ganz abgeschlossen ist die SEPA-Umstellung, berichtete Ritter.

Bei den weiteren Vorstandswahlen wurden neben der neuen Vorsitzenden Eike Engel-Marten, Christoph Oesterle als Sportwart, Uwe Henschel als Schriftwart sowie Svenja Priewe und Tanja Maas zu Beisitzern gewählt. Nach einer bewegenden Laudatio von Bürgermeister Horst Böttcher wurde Eckholt mit anhaltendem Applaus der 52 Anwesenden verabschiedet.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft im VfL Damp-Vogelsang wurden Gerhard Bibelwitz für 60 Jahre sowie Roswitha Bibelwitz, Elisabeth von Hippel und Klaus von Hippel für 40 Jahre geehrt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen