zur Navigation springen

Landjugend feiert Scheunenfete : Das Comeback der „Haifisch-Bar“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Rund 1000 Gäste am Sonnabend in der Raiffeisenhalle erwartet.

Sprenge | Anfang der 80-er- Jahre hat alles begonnen. Die Raiffeisenhalle wurde zum Schauplatz der Scheunenfeten von der Landjugend Dänischenhagen. Auch in diesem Jahr wird diese Tradition fortgeführt. Am Sonnabend öffnet die Landjugend ab 20 Uhr die Tore und freut sich auf viele Feierwütige. „Wir erwarten wieder über 1000 Leute“, sagte die Vorsitzende Wiebke Stark.

Dieses Jahr wird auch die „Werner-Bar“ ihr großes Comeback feiern. Das letzte Mal wurde die als Motorrad geschmückte Bar vor vier Jahren eingesetzt. Aber auch die „Haifisch-Bar“ findet wieder ihren Platz. „An der Werner-Bar gibt es Bier und Kurze, an der Haifisch-Bar werden selbstgemixte Cocktails angeboten“, berichtete Stark. Insgesamt werden vier Bars aufgebaut mit einer Gesamtlänge von etwa 45 Metern. Neben einer großen Auswahl an Schnäpsen wird auch wieder das „Urgetränk“ der Langjugend angeboten. „Ja, unser „Hägar“ darf nicht fehlen“, sagte Stark lachend.

Aber es bleibt nicht alles, wie es war. Nachdem es im letzten Jahr ein paar Beschwerden über die Security gab, wurde für dieses Jahr ein neuer Partner gesucht und gefunden. SDS-Security wird den Dienst übernehmen. Auch bei der Musik gibt es eine Änderung. Zum ersten Mal wird Sönke Koch, genannt DJ Sunny, auflegen. Die ehemaligen Mitglieder der Landjugend werden wieder ihr Grillzelt aufbauen. „Dort gibt es Würstchen, Fleisch, Brötchen, Pommes und Kaffee“, so Stark weiter.

Der Landjugend ist es nicht nur wichtig, dass die Gäste eine tolle Party erleben, sondern, dass sie auch gut nach Hause kommen. „Wir können nur darum bitten, dass niemand alleine geht“, betonte Stark. Es sei erfreulich, dass sich einige dazu entschließen würden ihr Auto stehen zu lassen, aber der Gang nach Hause sollte trotzdem nur in Gruppen angetreten werden. Es werden Taxi-Telefonnummern ausgelegt und kurz vor drei zahlreiche Taxis angefordert, damit die Gäste sicher nach Hause kommen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen