zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. Dezember 2017 | 18:57 Uhr

Dann bleibt nur die Beifahrerseite

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Weil Parkplätze gerade in der Großstadt rar gesät sind, sind Tiefgaragen eine gute Alternative. Man fährt rein, zahlt Geld dafür und bleibt von den langen Parkplatz suchenden Schlangen verschont. Doch auch das Warten an der Schranke neben dem Ticketautomaten kann für manchen Verkehrsteilnehmer zu einer anstrengenden Angelegenheit werden. Als der Herr vor mir mit seinem Pkw nicht reagierte, musste ein kleiner Tick auf die Hupe ihn zum Heranfahren an die Schranke bewegen. Auch beim Drücken des Knopfes für das Parkticket lief es für ihn eher unglücklich. Trotz Verrenkungen aus dem Fenster, fehlten letztlich nur wenige Zentimeter, er fuchtelte, machte sich lang und länger, aber vergebens, der Knopf schien unerreichbar. Also raus aus dem Auto und ran an den Automaten. Doch dafür hatte der gute Mann wieder zu nah am Automaten geparkt, so dass er die Fahrertür sanft gegen dagegen schlug. Ich wollte gerade aussteigen, um ihm beim Knopfdruck zu helfen, da zeigte sich der Mann wild entschlossen. Er drehte sich, nahm kurzerhand den Weg über die Beifahrerseite und wuchtete sich hinaus. Knopf gedrückt, gleicher Weg zurück und ab durch die Schranke. Respekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen