zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 10:27 Uhr

Damper MS-Abteilung zieht nach Schleswig

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Damp/Schleswig | Der Multiple Sklerose-Schwerpunkt in der Neurologischen Abteilung der Helios Ostseeklinik Damp wird im Juni nach Schleswig umziehen. "Da sich in der Schleswiger Klinik bereits die gut etablierte MS-Spezialambulanz befindet, ist die Verlagerung unserer Versorgungsmöglichkeiten für MS-Patienten an einen zentralen Ort sinnvoll. Die neurologische Rehabilitation, auch von MS-Patienten, findet weiterhin in Damp statt", stellt Professor Dr. Karsten Schepelmann, Chefarzt der neurologischen Klinik am Helios Klinikum Schleswig fest. In Schleswig gibt es das gesamte Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit neurologischen Erkrankungen und eine Abteilung für neurologische Frührehabilitation, heißt es in einer Mitteilung.

In der Helios Rehaklinik Damp wird weiterhin die Nachbehandlung der an Multiplen Sklerose Erkrankten im zertifizierten MS-Zentrum (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft) und die Rehabilitationsphase C unter der Leitung von Chefarzt Dr. Andreas Conrad angeboten.

Aus Sicht der Verantwortlichen bei Helios stellt das Ergebnis der Neustrukturierung mit der Akutneurologie in Schleswig, der neurologischen Rehabilitation in Damp und der Pflege neurologisch schwerstkranker Menschen in der Helios Fachpflege Schleswig ein stimmiges Gesamtkonzept für die stationäre neurologische Versorgung in der Region dar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen