zur Navigation springen

HANDBALL LANDESLIGA - FRAUEN : Dänischenhagens Schock kurz vor Ende

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Landesliga der Frauen geriet der MTV Dänischenhagen im Spiel bei der HSG Hamdorf/Breiholz nur einmal in Rückstand – das aber ausgerechnet zum Schluss. Auch der TSV Owschlag musste sich der SG Lütjenburg/Dannau beugen.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 18:04 Uhr

Missglückter Saisonauftakt: Der Start in die Handball-Landesliga Mitte der Frauen ist für den MTV Dänischenhagen äußerst unglücklich verlaufen. „Wir haben fast über die gesamte Spielzeit geführt und stehen doch am Ende mit leeren Händen da“, sagt der enttäuschte MTV-Trainer Andreas Waldeck über die 20:21 (13:11)-Auftaktniederlage bei der HSG Hamdorf/Breiholz. Mit einer Niederlage startete auch der TSV Owschlag II in die Saison. Vor heimischer Kulisse musste sich das Team von Sönke Marxen der SG Lütjenburg/Dannau mit 26:29 (9:11) geschlagen geben.

TSV Owschlag – SG Lütjenburg/Dannau  26:29 (9:11)

„Die Gäste waren an diesem Tag zu stark“, stellt Owschlags Trainer Sönke Marxen fest. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der Gast mit vier Toren ab. „Die SG hat uns mit ihrem Kleingruppenspiel immer wieder vor Probleme gestellt“, sagt Marxen, dessen Team lange Zeit einem Rückstand hinterher lief. Als den Owschlagerinnen Mitte der zweiten Halbzeit dennoch der 18:18-Ausgleich gelang, fehlte anschließend das nötige Glück, um in Führung zu gehen. Die Gäste fingen sich schnell wieder, zogen erneut auf vier Tore davon und hielten Owschlag II auf Distanz.

Tore für den TSV Owschlag II:Zeiske (6), Lenz (5), Schäfer (4), Willner (4), Zelle (3), Greinke (3) und Nickel (1).

HSG Hamdorf/Breiholz – MTV Dänischenhagen 20:21 (13:11)

Eigentlich lief es für den MTV von Beginn an optimal. Schnell legten die Gäste eine 5:2-Führung vor, die sie in der Folge sogar auf 10:6 ausbauen konnten. Die vermutliche Schlüsselszene des Spiels gab es kurz vor dem Seitenwechsel. Beim Stand von 13:10 hatte der MTV die große Chance zum 14:10, vergab aber – und kassierte das 11:13.

„Wir hatten auch im zweiten Durchgang meist die Nase vorne, haben unsere Chancen aber nicht genutzt“, berichtet Waldeck. Das sollte sich am Ende rächen. So langsam ging dem MTV die Puste aus. Hamdorf/Breiholz kam auf 17:18 heran. Noch hielt die Deckung des MTV. Doch beim 20:20 war der Ausgleich da, und Hamdorf/Breiholz schaffte es in der 60. Minute zum ersten und einzigen Mal in diesem Spiel, in Führung zu gehen. Der MTV verpasste kurz vor Schluss die Chance zum Ausgleich.


Tore für den MTV Dänischenhagen: J. Biernacki (7), T. Biernacki (7), Bratz (4), Siemering und Neumann (je 1).




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen