zur Navigation springen

Fussball : Dänischenhagener Pokal-Aus: Obacht vor Obels bleibt ungehört

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Heikendorfs Stürmer Maik Obels, vor dem MTV-Trainer Frank Knocke ausdrücklich gewarnt hatte, schießt Dänischenhagen mit drei Toren fast im Alleingang aus dem Kieler Kreispokal.

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Nicht ganz überraschend ist der Fußball-Verbandsligist MTV Dänischenhagen aus dem Kreispokal Kiel ausgeschieden. In der 2. Runde hatte der MTV den Ligakonkurrenten und SH-Ligaabsteiger Heikendorfer SV zu Gast, und unterlag am Ende deutlich mit 0:5 (0:1).

Dass es nach 90 Minuten mit fünf Gegentoren doch eine ganze schöne Klatsche für die Hausherren gab, lag zum einen an Gästestürmer Maik Obels, der insgesamt drei Mal traf, und an einem Leistungsabfall nach dem 0:2. Vor Obels hatte Dänischenhagens Trainer Frank Knocke noch ausdrücklich gewarnt, doch schaffte es seine Notelf nicht, den gefährlichen Heikendorfer über die gesamte Spielzeit auszuschalten. Bis zur Pause war es Obels jedoch nur einmal gelungen, sich von seinen Bewachern zu lösen. Hierbei markierte er jedoch direkt das 1:0 für den HSV nach 31 Minuten. Vorher hatte der MTVD sogar etwas mehr vom Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen.

Nach drei Wechseln zur Pause drängten die Hausherren in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich und hatten auch ihre Möglichkeiten. Die wohl beste verweigerte Schiedsrichter Maximillian Jens, als er dem MTVD einen recht eindeutigen Handelfmeter nicht zugestand. Als Heikendorfs Stürmer Obels nach 65 Minuten dann auf 2:0 erhöhte, war die Partie entschieden. Dänischenhagens Trainer Frank Knocke sagt: „Wir haben gesehen, dass wir vor dieser Heikendorfer Mannschaft nicht in Ehrfurcht erstarren müssen. Aber es ist eben auch eine Qualität, mit der ersten Möglichkeit in der zweiten Halbzeit direkt zu treffen, so wie es Obels gemacht hat.“

Dass es am Ende noch weitere Gegentore gab, findet Knocke zwar nicht schön, er nimmt das Ergebnis aber auch nicht so wichtig. „Ich finde, dass es insgesamt besser als gedacht lief“, sagt er trotz der 0:5-Pleite. Heikendorf darf sich aber darauf gefasst machen, dass sie am Sonnabend in der Verbandsliga eine andere Dänischenhagener Mannschaft empfangen werden, als in diesem Pokalspiel.

 

Tore: 0:1, 0:2 Obels (31., 65.), 0:3 Jasari (68.), 0:4 Obels (71.), 0:5 Wieland (74., FE).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen