zur Navigation springen

HANDBALL-KREISOBERLIGA : Dänischenhagen und Gettorf auswärts gefordert

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde muss der MTV Dänischenhagen bei der HSG Mielkendorf und der Gettorfer TV bei der FT Vorwärts ran.

Gettorf | Auf die ersten Auswärtspunkte in der nicht mehr so jungen Saison der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer hoffen der MTV Dänischenhagen und der Gettorfer TV.

HSG Mielkendorf/Molfsee – Gettorfer TV     Sbd., 18 Uhr

Bislang hatte der Gettorfer TV mit der HSG Mielkendorf/Molfsee wenig Probleme und konnte in der vergangenen Serie die Spiele gewinnen. „Wir rechnen uns auch in diesem Spiel etwas aus“, geht Steffen Augspach davon aus, endlich einmal auswärts zu punkten und vom vorletzten Tabellenplatz aus den Weg ins Mittelfeld anzutreten. Im Gegensatz zu den jüngsten Spielen sieht es beim Gettorfer TV in diesem Spiel personell ein wenig besser aus. Bis auf Dominic Henschel sind alle anderen Spieler mit von der Partie. Einziges Manko: Die Gettorfer konnte diese Woche nur bedingt wegen Hallensperrung trainieren.

FT Vorwärts Kiel – Dänischenhagen  So., 17.30 Uhr

„Wir müssen von Beginn an auf der Hut sein“, erwartet MTV-Trainer Per Bartz von seiner Mannschaft die Aggressivität, die seine Mannschaft im zweiten Spielabschnitt gegen den Tabellenführer TSV Plön gezeigt hat. Der MTV will aus der Abwehr heraus die Gastgeber mit Tempo unter Druck setzen. „Wir wissen aber auch, dass die FT Tempo gehen kann“, sagt Bartz. Ansonsten rechnet der MTV-Coach damit, dass vermutlich Kleinigkeiten das Spiel entscheiden werden. Der Einsatz von Sven Vollbehr ist noch fraglich. Lars Doose und Tom Kattwinklel sind definitiv nicht mit dabei.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen