zur Navigation springen

Handball-Relegation : Dänischenhagen trotz Niederlage zuversichtlich

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Trotz einer 21:27 (10:16)-Niederlage im Hinspiel der Relegation um einen eventuell freien Platz in der Handball-Landesliga Mitte der Männer beim Münsterdorfer SV ist man im Lager des MTV Dänischenhagen dennoch zuversichtlich. „Wir haben im Rückspiel die Möglichkeit, die Niederlage wieder gerade zu rücken“, sagt MTV-Spieler Florian Schäfer.

In der Tat waren die Voraussetzungen für den MTV Dänischenhagen vor diesem Spiel alles andere als optimal. Schon vor dem Spiel war klar, dass vier wichtige Stützen der Mannschaft nicht mit dabei sein konnten. „Dann sind auch noch kurzfristig zwei weitere Spieler ausgefallen“, berichtet Schäfer, dass die Dänischenhagener gerade einmal mit sechs Feldspielern und zwei Torwarten in Münsterdorf antraten. So verlief der Start dann auch alles andere als glücklich. Schnell lag der MTV mit 0:4 und 3:11 (16.) zurück. „Wir haben diese Zeit gebraucht, um in dieser Formation zueinander zu finden. Bis zum Seitenwechsel konnte der Rückstand auf 10:16 verkürzt werden.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die dezimierten Gäste immer besser ins Spiel. Über 16:21 (48.) kämpfte sich der MTV auf 21:24 (56.) heran. „Leider reichte am Ende die Kraft nicht. Wir wurden in den letzten vier Minuten unkonzentriert“, berichtet Schäfer, und ist sich sicher, dass die Partie mit voller Besetzung durchaus noch gekippt werden könnte. Das hat sich der MTV nun für das Rückspiel am Freitag, 19 Uhr, in Dänischenhagen vorgenommen.


Tore für den MTV Dänischenhagen: Otto (7), Wille (4), Waldeck (4), Döhring (2), Jordan (2) und Schäfer (2).


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen