Handball-Kreisoberliga : Dänischenhagen siegt erneut im Derby gegen Gettorf

Auge in Auge mit MTV-Keeper Ole Piening: Gettorfs Finn Hahnewald erzielt seinen einzigen Treffer.
Auge in Auge mit MTV-Keeper Ole Piening: Gettorfs Finn Hahnewald erzielt seinen einzigen Treffer.

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer hat der MTV Dänischenhagen seine Negativserie mit einem 25:23-Derbysieg beim Gettorfer TV beendet.

shz.de von
21. Januar 2015, 06:00 Uhr

Gettorf | Wieder einmal endete das Derby zwischen dem Gettorfer TV und dem MTV Dänischenhagen in der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer mit einem Sieg des MTV, der sich diesmal mit 25:23 (152) durchsetzen konnte. Für den GTV bleiben die Gäste ein Angstgegner, gegen den man in den vergangenen Jahren nicht mehr gewinnen konnte. „Die Chancen waren da, doch wir konnten sie nicht nutzen“, gesteht GTV-Spieler Steffen Augspach.

Garant für den Sieg des MTV Dänischenhagen war MTV-Keeper Ole Piening. „Er stand wie ein Fels in der Brandung und hat einige Großchancen der Gettorfer zunichte gemacht“, lobt nicht nur MTV-Trainer Per Bartz seinen Torwart. Auch Gegner Gettorfer TV erkannte die Leistung des Keepers an. „Er hat uns in den entscheidenden Momenten auch freie Bälle abgekauft“, sagt Augspach anerkennend.

Nachdem es in den Vorwochen alles andere als optimal für den MTV gelaufen war und es zudem einen personellen Engpass gab, hat MTV-Coach Per Bartz ganz tief in die Trickkiste gegriffen. „Er hat uns mit einer Manndeckung überrascht“, gesteht Augspach. Ein Rückraumspieler wurde so aus dem Spiel genommen. „Mit dieser Situation sind wir vorher noch nie konfrontiert worden und haben uns deshalb ganz schwer getan“.

Bis zum 3:3 lagen beide Teams gleich auf. Dann bekamen die Dänischenhagener langsam die Partie in den Griff und setzten sich in der 20. Minute erstmals auf 10:8 etwas ab. Die Führung wuchs sogar auf 15:11 an, ehe Gettorf kurz vor dem Wechsel zum 12:15 verkürzen konnte. „Im zweiten Spielabschnitt hatten wir durchweg eine Führung inne. Spätestens beim 25:20 (55.) war die Partie entschieden“, sagt MTV-Trainer Per Bartz erleichtert. Die Durststrecke seiner Mannschaft ist vorbei. Der MTV kann nun wieder etwas optimistischer in die Zukunft blicken. Die Gettorfer konnten am Ende das Ergebnis noch etwas verkürzen, doch da beide Treffer erst in der Schlussminute fielen, konnten sie keinen Einfluss auf den Ausgang mehr nehmen.


Tore für den Gettorfer TV: Hentschel (11/8), Herforth (4), Carstensen (3), Augspach (2), Hahnewald und Lübker (je 1). Für den MTV Dänischenhagen: J. Waldeck (8), Dubbe (5); Walte (4), Holzer (2), Wille (2), Behremds (2), Doose und van der Burg (je 1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen