zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Dänischenhagen nach Verletzungsschock von der Rolle

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bis zur schweren Verletzung von Julia Siemering kann der MTV Dänischenhagen gegen Hamdorf/breiholz mithalten. Der TSV Owschlag II ist beim Tabellenzweiten Lütjenburg/Dannau chancenlos.

shz.de von
erstellt am 14.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Landesliga Mitte der Frauen wird es für den MTV Dänischenhagen und den TSV Owschlag II langsam ganz eng. Der MTV unterlag gegen die HSG Hamdorf/Breiholz deutlich mit 24:33 (15:17). Nicht viel besser erging es dem TSV Owschlag II, der beim Tabellenzweiten SG Lütjenburg/Dannau mit 20:30 (12:15) unterlag.

MTV Dänischenhagen – HSG Hamd./Breiholz    24:33 (15:17)

Doppeltes Pech hatte der MTV Dänischenhagen. Nicht nur die Punkte gingen verloren, der MTV verlor auch mit Julia Siemering, die sich kurz vor der Pause einen Kreuzbandriss zuzog, eine wichtige Akteurin. „Wir waren nach schwachen Start immer besser ins Spiel gekommen und hatten den Rückstand von 9:13 auf 15:17 verkürzt“, weiß MTV-Coach Thomas Waldeck, dass die schlimme Verletzung der Abwehrorganisatorin ein Schock für sein Team war. Wie sehr Siemering der Mannschaft fehlte, zeigte sich im zweiten Durchgang. Nach dem 16:17 fehlte nicht nur in der Abwehr der Zusammenhalt. Auch vorne war Siemering die treibende Kraft.

Tore für den MTV Dänischenhagen: T. Biernacki (6), J. Siemering (5), Neumann (3), Saleh (3), Bratz (3), Tegler (2), J. Biernacki, Chr. Siemering (je 1).


SG Lütjenburg/Dannau – TSV Owschlag II      30:20 (15:12)

„Mit der ersten Halbzeit bin ich zufrieden gewesen“, sagt Owschlags Trainer Sönke Marxen. Bis auf den Start (0:3) bot Owschlag dem Gastgeber über weite Strecken Paroli. Bis zur Pause blieb es bei drei Toren Rückstand. Auch noch bis zehn Minuten vor dem Abpfiff konnte der TSV Owschlag II beim 19:23 mithalten. „Am Ende fehlte die Kraft“, sieht Marxen den Grund für die Niederlage in den zu wenigen Alternativen von der Bank. Mit einem 7:1-Lauf in den letzten zehn Minuten machte der Tabellenzweite Lütjenburg/Dannau den etwas zu hohen 30:20-Sieg perfekt.

Tore für TSV Owschlag II: Zeiske (9), Greinke (4), Schäfer (2), Stachowski (2), Willner (2), Nickel (1).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen