zur Navigation springen

Spender gesucht : „Da muss man einfach helfen“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Osdorfer SV initiiert große Typisierungsaktion am Sonnabend in der Grundschule für Anni, die dringend Stammzellenspende benötigt.

Es kann jeden treffen. Anni, ein Mädchen aus Neudorf, hat Leukämie und sucht dringend einen passenden Stammzellenspender. Da innerhalb der Familie kein geeigneter Spender gefunden wurde, besteht für sie die einzige Chance auf Heilung in der Übertragung gesunder Stammzellen ihres genetischen Zwillings. Der Osdorfer SV hat für kommenden Sonnabend, 19. Oktober, zwischen 11 und 17 Uhr in den Räumen der Grundschule in Osdorf eine Typisierungsaktion organisiert und hofft auf möglichst viele Teilnehmer.

Wer sich als Stammzellenspender registrieren lässt, wird vielleicht nicht als genetischer Zwilling von Anni entdeckt, kann aber einem anderen Patienten die Chance auf ein neues Leben schenken. „Wir sollten zusammenhalten und das unterstützen“, betont die stellvertretende Vereinsvorsitzende Birgit Schmidt, die die Aktion gemeinsam mit Vereinskolleginnen initiiert hat. Sie kennt Anni von früher und ist selbst Mutter. „Es könnte ja auch meine Tochter treffen, da muss man einfach helfen.“

Die Typisierung ist ganz einfach: Zuerst wird ein Bogen mit den persönlichen Daten ausgefüllt, dann wird mit einem Wattestäbchen an der Wangeninnenseite ein Wangenschleimhautabstrich entnommen. Wenn man tatsächlich als Spender in Frage kommt, ist in mittlerweile 80 Prozent der Fälle keine Operation mehr notwendig. Einige Tage vor der Entnahme bekommt der Spender einen hormonähnlichen Stoff verabreicht, der die Stammzellenproduktion anregt. Über ein spezielles Verfahren werden diese dann aus dem Blut gefiltert. Die Handballerinnen der 1. Damenmannschaft der HSG Gettorf/Osdorf sind dabei. „Ich bin schon typisiert“, verrät Marie Dibbern. „Ich finde das wichtig. Es tut nicht weh, und es ist doch gut, wenn man damit Menschen helfen kann.“

Nina Wölki ist zwar erst 17, nimmt aber trotzdem an der Typisierung teil. „Mit 18 käme ich dann als Spenderin in Frage“, weiß sie. Sie kennt Anni. „Ich finde es gut, dass die Mannschaft das Engagement des OSV unterstützt“, betont Trainerin Maren Marxen. Sie selbst macht auch mit.

Stammzellenspender kann werden, wer zwischen 18 und 55 Jahre alt, körperlich gesund ist, mindestens 50 Kilogramm wiegt oder einen Body-Mass-Index von 40 nicht überschreitet. Weitere Information dazu gibt es auf der Internetseite der Deutschen Knochenmarkspenderdatei unter www.dkms.de.





zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2013 | 17:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen