zur Navigation springen

Laugen für den guten Zweck : Clown „Upps“ bringt Patienten zum Lachen und Schüler zum Laufen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Lauftag der Grundschule Hüttener Berge

Mit den riesigen grünen Sportschuhen, der langen orangenen Krawatte und der bunten Mütze war Klinikclown Upps gestern der Hingucker. Doch auch sportlich hielt Upps trotz übergroßer Latschen mit den Grundschülern mit. 106 Kinder, sowie einige Lehrerinnen und Eltern gingen auf dem Aschberg bei einem Sponsorenlauf mit an den Start. „Endlich wieder auf dem Aschberg“, sagte Anke Voermann, Leiterin der Grundschule Hüttener Berge, nachdem in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Bautätigkeit der Lauf im Dorf stattfinden musste.

Maximal 60 Minuten lang drehten die Mädchen und Jungen ihre Runden – allen voran Upps, der mit bürgerlichem Namen Bettina Huck heißt. Die ausgebildete Heilpädagogin aus Kiel ist regelmäßig als Clown Upps in den Kinderstationen von Krankenhäusern zu Besuch. „Lachen aktiviert Selbstheilungskräfte“, sagt sie. Wohl wissend, dass Lachen das Befinden positiv beeinflusst und Heilungsprozesse unterstützt, entschieden Schüler und Lehrer, das Geld, das bei dem Lauf gesammelt wird, den Klinikclowns zukommen zulassen.

Anke Voermann rechnet mit rund 2000 Euro, die bei dem Sponsorenlauf zusammenkaufen. Die Schüler lassen sich von Eltern und Freunden für ihre Ausdauer bezahlen. Nach 15, 30 und 60 Minuten Dauerlauf erhalten sie das vereinbarte Geld für den guten Zweck. Viele Eltern waren gestern dabei, um die jungen Läufer mit Erfrischungen zu versorgen. Auch Betriebe aus der Region, die Meierei, Wohler in Osterby, die Bäckereien Rehbehn und Claußen sowie Schinken-Paasch und die Wittenseer Quelle unterstützen die Aktion, die schon am Tag zuvor mit einem Trainingslauf und einem gesunden Frühstück seien Anfang nahm.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2014 | 07:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen