zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

11. Dezember 2017 | 03:48 Uhr

CD-Tipp: Bastille - Bad Blood

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Eckernförde | Mit "Pompeii" sorgte die britische Alternative-Rockband Bastille für einen Ohrwurm. Das Album "Bad Blood" setzt diesen Trend fort.

Mit "Bad Blood" haben Dan Smith, Chris Wood, Will Farquarson und Kyle Simmons ein 13 Lieder starkes Album auf dem Markt gebracht.

Die Platte ist umfangreich. Und sie ist abwechslungsreich. Eröffnet wird das Werk mit dem Hit "Pompeii", gefolgt von der melodischen Nummer "Things We Lost in the Rire", die Lust auf Sonne, Strand und Meer macht. Dieser Eindruck zieht sich wie ein roter Faden durch das Album. "These Streets" ist ebenfalls eine melodische Nummer, die gute Laune macht. Wirklich gut gelungen ist auch "Icarus" - ein Lied, das einfach zum Mit-dem-Fuß-wippen inspiriert. Dass Bastille auch leisere Töne anstimmen können, zeigen sie mit "Get Home".

Bastille ist mit "Bad Blood" eine gute Mischung gelungen. Sowohl mit schnellen als auch ruhigeren Liedern beweisen sie Gespür für die richtigen Töne.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen