zur Navigation springen

Bürgerpark: Anwohner sollen ins Boot geholt werden

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Plan von der Neugestaltung des Bürgerparks soll umgesetzt werden. Die Mitglieder des Bauausschusses beschlossen am Mittwochabend die verbindliche Zusage, die bis zum 30. Oktober gegeben werden muss, um den Zuschuss in Höhe von maximal 55 Prozent der Nettobaukosten von der Aktiv-Region zu bekommen. Bis zum Oktober 2015 sollte das Vorhaben umgesetzt und abgerechnet werden. Wie genau diese Umsetzung aussehen wird, ist allerdings noch offen. Der Ausschussvorsitzende Bernhard Wölki (WgO) und der stellvertretende Bürgermeister Jens Hansen (CDU) sprachen sich für eine intensive Bürgerbeteiligung aus. „Wir müssen besonders die Anwohner mit ins Boot holen“, so Wölki. Auch die Anregungen des Jugendbeirats sollen aufgenommen werden.

Der Dorfentwicklungsplan ist in Arbeit. Das Planungsbüro B2K wird ihn auf der nächsten Bauausschusssitzung vorstellen. Außerdem soll er Thema auf der nächsten Einwohnerversammlung im Februar 2014 werden. Die alte Feldsteindeponie am Kleingartenverein soll aufgelöst werden. Es befinde sich dort nur noch Bauschutt. Der soll nun weg, das Schild wird abmontiert und der Grund neu eingesät.


zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen