zur Navigation springen

Herrenhaus Altenholz/stift : Bringt der Arbeitskreis eine Lösung für das Herrenhaus?

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Interessengruppen diskutieren über das Herrenhaus/ Anwohner schreiben offene Brief an Bürgermeister

shz.de von
erstellt am 12.Apr.2017 | 08:28 Uhr

Altenholz | Am Herrenhaus in Altenholz-Stift scheiden sich die Geister. In einer Einwohnerversammlung im Januar wurde beschlossen, einen Arbeitskreis ins Leben zu rufen, der sich in einer nichtöffentlichen Runde mit dem Thema auseinander setzt. Das erste Treffen der Arbeitsgruppe „Entwicklung des Herrenhauses mit Parkanlage im Ortsteil Stift“, findet am 24. April statt.

Anwohner kritisieren das Bauprojekt und haben sich in einem offenen Brief, der bereits von 27 Bürgern unterschrieben wurde, an Bürgermeister Carlo Ehrich gewendet. In diesem Brief, den sie dem Bürgermeister am Freitag persönlich überreichten, stellen die Bürger dar, dass sie das geplante Bauprojekt, aber auch die Arbeitsgruppe kritisch sehen. Sie warnen vor den sehr unterschiedlichen Interessen in der Arbeitsgruppe und vor übereiligen Entscheidungen. So glauben sie, dass trotz „Kompromissbereitschaft kein für alle tragbares Ergebnis“ zu erreichen sei. Des Weiteren bemängeln die Anwohner der Memler Straße und des Waldwinkels in ihrem offenen Brief, der der EZ vorliegt, dass der jetzt vorliegende Kompromiss (vorne Park, hinten Bebauung mit Sichtachse), nicht im Interesse des Denkmalschutzes sei, da das Herrenhaus und das Grundstück vom Denkmalschutz als eine Einheit angesehen werde.

Der Altenholzer Bürgermeister Carlo Ehrich befindet sich zur Zeit im Urlaub und konnte daher keine Stellungnahme zu dem Brief nehmen, er habe ihn aber vor seinem Urlaub noch gelesen, wie die Fachbereichsleiterin Bau- und Ordnungsamt, Bianca Hess auf EZ Nachfrage mitteilte. Sie wies auch darauf hin, dass der offene Brief der Bürger im Arbeitskreis thematisiert werde.

Die Gemeinde hat für das Treffen jeweils einen Vertreter der Fraktionen sowie parteilose Gemeindevertreter eingeladen. Des Weiteren kommt ein Vertreter des Planungsbüros Jänicke und Blank, die den Bebauungsplan für das Gelände des Herrenhauses vorgelegt haben. Darüber hinaus wurde die untere Naturschutzbehörde und die Forstbehörde eingeladen an dem Arbeitskreis teilzunehmen. Den Behörden geht es primär um das kleine Wäldchen hinter dem Herrenhaus und die Bäume, die auf dem Grundstück stehen, stellt Hess fest.

Auch die Untere- und Obere Denkmalschutzbehörde werde jeweils einen Vertreter zu dem Treffen entsenden, die etwas zu dem denkmalgeschützten Gebäude sagen werden. Nicht zuletzt wird der Eigentümer des Grundstücks, der Tetenhusener Bauunternehmer Udo Wagner und je zwei Anwohner aus Memeler Straße und Waldwinkel an dem Arbeitskreis teilnehmen.

„Morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch mit einem neutralen Mediator, der den Prozess moderieren soll“, so Bianca Hess. Die Gemeinde wolle sich am Ende nicht vorwerfen lassen, dass sie hier in eine bestimmte Richtung dränge. „Das wird eine zähe Sache werden“, vermutet Hess. Es würden so viele verschiedene Positionen an einen Tisch kommen, da sei es schwer auf einen Nennen zu kommen. Es gebe viele und vor allem sehr unterschiedliche Vorstellungen von dem, was da realisiert werden soll, so Hess. Ob sich aus dieser Runde eine Lösung ergibt, wird sich zeigen.

„Wir sind der Auffassung, dass das ganze von Grund auf neu aufgewickelt werden muss“, sagt Wolfgang Hübner, Anwohner der Memler Straße, der auch als Vertreter zum Arbeitskreis eingeladen wurde. Im offenen Brief heißt es weiter: „Wir sind der Überzeugung, dass ein Kompromiss, der alle Teilnehmer der Arbeitsgruppe zufrieden stellt, nicht zu erreichen ist. Die Entscheidung wird also auf der politischen Ebene zu treffen sein. Dafür wünschen wir ihnen, den Gemeindevertretern und uns für den Ortsteil Stift ein gutes Ende dieser unendlichen Geschichte.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen