Brief an den nachlässigen Winter

Winter 1954. Fotos: Privat
1 von 2
Winter 1954. Fotos: Privat

von
12. April 2017, 15:27 Uhr

Winter, warum hast du uns in der letzten vierten Jahreszeit mit all deinen Gaben nicht besucht? Nur spärlich ließest du Schneegraupeln auf unser Land fallen.

Voller Erwartung saßen schon viele Kinder mit ihren Schlitten in den Startlöchern, freuten sich besonders aufs Rodeln, auf Schneeballschlachten und das Bauen von Schneemännern. Selbst die kleinen Wassertümpel und Bächlein konnten diesmal nicht mit ihrer glatten Eisfläche die erwartungsvollen Kinder zum Schlittschuhlaufen erfreuen.

Ja, unsere Erwartungen und schmiedeten Pläne für den täglichen und jahreszeitlichen Ablauf werden nicht immer erfüllt. Warum planen wir dann eigentlich stets so genau? Sind Überraschungen in unserem Leben nicht auch wertvoll und entfalten Neues und Kreatives in uns?

Wie gut, dass es diese spontanen Lebensmöglichkeiten gibt. Also auf den Frühling! Meinen gedanklichen Brief habe ich ihm schon geschickt.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen