zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

24. Oktober 2017 | 05:01 Uhr

Brekendorf: Sommerferien mit "Prinz Harry"

vom

Kinder des Reitvereins Brekendorf im Einsatz

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Brekendorf | Sommerferien lassen sich nicht nur zum Entspannen nutzen. Die Jugend des Reit- und Fahrvereins Brekendorf hat vielmehr mit ehrenamtlichem Einsatz in den freien Tagen für einen landesweiten Erfolg bei der Fohlenschau in Lentföhrden (Kreis Segeberg) gesorgt. Die Mädchen führten vier Nachwuchspferde vor und präsentierten dabei das Fohlen "Prinz Harry" so überzeugend, dass der kleine Champion den Siegerpokal mit nach Brekendorf brachte.

"Ohne ein so gut funktionierendes und eingespieltes Team hätten wir das alles gar nicht geschafft." Der Züchter Eckhard Retzlaff, Mitglied im Reit- und Fahrverein Brekendorf, lobt das Engagement der Kinder und Jugendlichen, die ihre gesamten Sommerferien jeden Tag mit den Pferden verbrachten zur Vorbereitung auf die Fohlenschau. Die Züchter fahren mit ihrem Nachwuchs zu der Schau, um ihn richterlich bewerten zu lassen. Damit kontrollieren sie, ob ihre Zucht sich auszahlt. Denn wenn Bewegungsablauf und Aussehen nicht stimmen, lohnt sich die weitere Zucht nicht.

Schon am Tag vor der Fohlenschau war die junge Mannschaft mit dem Putzen und dem Einflechten der Pferde beschäftigt. Die Aufgaben bei der Präsentation der Tiere in Lentföhrden waren für die Jugendlichen nicht leicht. Das kleine Fohlen, das neben seiner Mama herläuft, darf nicht zu schnell und nicht zu langsam sein. Das heißt, das Mädchen, das die Mama des Fohlens führt, muss immer das kleine Fohlen im Blick haben, es muss noch hinterherkommen, darf aber auch nicht anfangen zu toben. Die Mädchen mussten mit Pferden und Fohlen in der Hitze im Kreis laufen und sie am Ende wieder mit auf den Anhänger verladen, zu Hause die Zöpfe ausknoten und die Pferde mit auf die Koppel bringen.

"Prinz Harry" profitierte von der perfekten Präsentation. Die Richter bescheinigten dem jungen Pferd beste Eigenschaften. Der kleine Sieger konnte "sowohl durch seinen Ausdruck als auch durch den einwandfreien Körperbau und gute Bewegungsabläufe überzeugen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen