zur Navigation springen

Frauenfussball : Brekendorf schiebt sich vor die SG RieWa

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Frauenfußball-Verbandsliga mussten die SG Rieseby/Waabs und der Brekendorfer TSV gegen die beiden Topteams antreten – mit unterschiedlichem Ausgang. Während die SG beim Tabellenführer Russee 0:12 unterging, kam der BTSV zu einem 4:3-Überraschungserfolg beim TSV Schönberg (2.), wodurch er sich vor die SG RieWa setzte.

TSV Schönberg – Brekendorfer TSV  3:4 (1:1)

Jana Hamann leitete nach neun Minuten den Überraschungscoup des BTSV beim Tabellenzweiten ein, der allerdings nur drei Minuten Bestand hatte. Ansonsten war vor der Pause keine Spielerin mehr erfolgreich. Über die erneute Führung durch Sina Peetz (49.) durften sich die Gäste sogar nur eine Minute freuen, ehe Mannschaftsführerin Sandra Staack (53.) und Annika Freitag (67.) für die Vorentscheidung sorgten. Für Schönberg reichte es in der Schlussminute lediglich noch zum Anschlusstreffer.

TSV Russee – SG RieWa       12:0 (9:0)

Dass die Aufgabe beim Spitzenreiter schwer werden würde, stand für die SG vorher außer Frage. Aber mit einer so hohen Niederlage hatte keiner gerechnet. Dabei konnten die Gäste froh sein, dass der TSV nach der Pause (9:0) einen Gang herunter schaltete, sonst hätte es noch schlimmer enden können. Gleich sieben Russeerinnen konnten einen Torerfolg bejubeln. Am erfolgreichsten war dabei Claudia Selch (3).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen