zur Navigation springen

Fussball-Kreisklasse A : Brekendorf muss den Schalter umlegen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Tabellendritte Eckernförde IF muss am 11. Spieltag beim wenig konstanten Gettorfer SC II seine Ansprüche beweisen. Das selbe gilt für den SV Felm, der in Groß Vollstedt zu Gast ist.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Am 11. Spieltag der Fußball-Kreisklasse A gilt es sowohl für den Tabellen-3. Eckernförde IF als auch für den Vierten SV Felm darum, ihre Führungsansprüche zu untermauern.

Beide Teams erwarten unangenehme Auswärtsaufgaben, auch wenn die Eckernförder von Trainer Toni Fahn beim bisher wenig Konstanz ausstrahlenden Gettorfer SC II wohl darauf hoffen können, das diese nicht auf Ligaunterstützung werden zurückgreifen können. Nur wenn GSC-Coach Karsten Bengius darüber hinaus von Ausfällen des Stammpersonals verschont bleibt und so eine schlagkräftige Mannschaft zusammenbekommt, verspricht diese Partie Spannung. Ansonsten stehen insgesamt 34 erzielte Treffer (IF) gegen 41 Gegentore (GSC).

Der SV Felm reist zum TSV Groß Vollstedt, der sich bisher als starker Aufsteiger entpuppt hat. Die Mielenz-Elf wird höllisch aufpassen müssen, denn auch der zuletzt glücklich erzielte 3:2-Heimerfolg über den Tabellen-14. TSV GH Lütjenwestedt hat gezeigt, dass selbst die Felmer Torfabrik offensichtlich keinen Gegner im Vorbeigehen schlagen kann. Die einzige Ausnahme bildet da vielleicht der TSV Rieseby. Seit Saisonbeginn hängt die Rote Laterne bereits in Schwansen, und es spricht momentan nichts dafür, dass die Mannschaft von Thorsten Hauns diese überhaupt noch einmal wieder abgeben wird. Beim SSV Nübbel ist zu befürchten, dass es erneut nur um die Höhe des Gegner-Sieges gehen wird. Der Brekendorfer TSV ist nur ganz unwesentlich besser gestellt als das Schlusslicht. Allerdings haben die Verantwortlichen um Trainer Mario Sörensen schon noch das Gefühl, dass der Schalter zum Positiven umgelegt werden kann. Beim Blick auf die Tabelle wird allerdings deutlich, wie wichtig mittlerweile ein Sieg gegen den leicht kriselnden TSV Borgstedt ist.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen