zur Navigation springen

Sportwochenende : Brekendorf im Zeichen des Sports

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Brekendorfer TSV feiert sein 70-jähriges Bestehen beim Sportwochenende. Neue Sportarten werden ausgetestet. Großes Lob an ehrenamtliche Helfer.

Brekendorf | Der Sport stand am Wochenende in Brekendorf im Mittelpunkt, denn der Brekendorfer TSV hatte von Donnerstag bis gestern zu seinem mittlerweile dritten Sportwochenende geladen und ein breites Programm organisiert. Neben verschiedenen Fußballturnieren für die Jugend, bei denen 66 Mannschaften an den Start gingen, sowie Altherren-, Damen- und Herrenturnieren wurden auch andere Sportarten angeboten: Es gab unter anderem Nordic Walking, Tennis, Beachvolleyball, Boule und Senioren-Gymnastik / Fitness. Mit einem Wikingerschachturnier und anschließendem gemütlichen Beisammensein klangen die sportlichen Tage gestern aus.

Bei der Organisation des Wochenendes hätten viele ehrenamtliche Helfer mitgewirkt, betonte der Vorsitzende Thorben Voigt. „Nur mit denen funktioniert es.“ Das diesjährige Sportwochenende war ein besonderes, denn: Der Brekendorfer TSV hat Geburtstag. Seit 70 Jahren gibt es den Verein schon. Das wurde am Sonnabendabend mit einer Geburtstagsparty gefeiert. Der TSV wurde nach dem Krieg gegründet. Zunächst wurden Boxen, Feldhandball, Leichtathletik und Tischtennis angeboten. Ein paar Jahre später kam Fußball dazu. Fußball wird noch heute beim Brekendorfer TSV gespielt. Außerdem werden Tennis, Seniorenfitness, Boule und Badminton angeboten. „Wir sind immer auf der Suche nach Neuem“, sagte Thorben Voigt.

Das Sportwochenende sei aus verschiedenen Gründen wichtig, meinte er. Der TSV bleibe im Gespräch und sie könnten neue Angebote mit vielen Besuchern testen. Ein Beispiel: Am Wochenende wurde Dart angeboten. Zehn Kinder warfen am Nachmittag die Pfeile, bei den etwas Älteren waren es am Abend 20 Teilnehmer, die beim offenen Dartturnier an den Start gingen. Und es soll weitergehen: Am kommenden Freitag, 21. Juli, treffen sich um 19.30 Uhr Dart-Interessierte im Vereinsheim. „Wenn Interesse besteht, soll daraus eine eigene Sparte werden“, berichtete Voigt.

Auf Wünsche aus der Entwicklungsgruppe „Älterwerden in Brekendorf“ hat der TSV mit den Angeboten Gymnastik für Senioren und Boule reagiert. Beide Angebote gibt es seit vergangenem Jahr, am Wochenende wurden auch sie beim Sportwochenende vorgestellt. Interessierte sind immer willkommen.

Dorothea Jochimsen ist von Anfang an beim Boulespielen dabei. „Es macht Spaß, das Miteinander ist gut und der Sport ist nicht so anstrengend“, sagte die 74-Jährige und betonte, dass jeder Boule spielen könne – egal ob Jugendlicher oder Senior.

Andreas Ehrens versuchte sich am Wochenende ebenfalls im Boulespielen. „Es macht Spaß“, sagte der Brekendorfer, dem die Idee des Sportwochenendes gefiel: Man komme zusammen und bekomme einen Überblick, was der TSV so alles anbietet.

Ein positives Fazit des Sportwochenendes zog gestern auch der Vorsitzende Thorben Voigt. Er sei zufrieden, sagte er. „Wir konnten uns als gute Gastgeber präsentieren.“ Ob sie neue Sportarten anbieten könnten, werde man sehen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2017 | 06:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen