Grundschule Karby soll bleiben : Breite Front in Nordschwansen gegen Idee der Zusammenlegung von Grundschulen

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 22. September 2020, 15:54 Uhr

shz+ Logo
Am Schulgebäude in Karby besteht hoher Sanierungsbedarf. Ein Arbeitskreis beim Nahbereichsschulverband erarbeitet Konzepte.

Am Schulgebäude in Karby besteht hoher Sanierungsbedarf. Ein Arbeitskreis beim Nahbereichsschulverband erarbeitet Konzepte.

Nordschwansener Bürgermeister sind sich einig: Grundschule muss in Karby bleiben. Großer Sanierungsbedarf an der Schule.

Karby | „Kurze Beine, kurze Wege“, das ist die Ansicht von Dörphofs Bürgermeister Volker Starck mit Blick auf die Idee aus dem Nahbereichsschulverband Kappeln. Dieser hatte bei seiner Sitzung angeregt, über die  Zusammenlegung der drei Verbandsgrundschulen in Kappeln-Ellenberg, Außenstelle Habertwedt (Grödersby) und Karby  an einem Standort, nachzudenken. les...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen