zur Navigation springen

BEWEGENDE JAHRESVERSAMMLUNG BC78 : Boxer trauern um Kurt Schulz und Hans Korth

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Vorsitzender Hartmut Jessen dankte am Sonnabend für die Unterstützung. Mallik Godje wurde zum „Boxer des Jahres 2016“ ernannt.

shz.de von
erstellt am 11.Apr.2017 | 06:44 Uhr

Eckernförde | Ganz im Zeichen der kürzlich verstorbenen Mitglieder sowie der erfolgreichen Akteure stand die Jahreshauptversammlung des Box-Club 78 im „Ristorante La Piazza“ am neuen Gettorfer Sportpark. „Unser Zusammentreffen wird begleitet von einem traurigen Anlass, denn nachdem 2016 Hermann Mohr verstarb, trauern wir um unser jüngst verstorbenes Ehrenmitglied, Alt-Bürgermeister Kurt Schulz, sowie um „Mister Ring frei!“, Hans Korth“, sagte der 1. Vorsitzende Hartmut Jessen zu Beginn seines Berichts in der gut besuchten Versammlung. Jessen sprach von tiefen emotionalen Einschnitten, die diese beiden herausragenden Persönlichkeiten bei allen Boxern hinterlassen hätten.

Jessen hob aber auch eine erfreuliche Entwicklung hervor. Er dankte seinen Vorstandskollegen, Kassenwartin Sabine Kähler und Schriftwart Manfred Homuth, für ihre großartige Unterstützung. „Es gab eine Phase, in der es ohne euch schlecht um den Verein stand. Jetzt macht mir der BC  78 wieder sehr viel Spaß, ihr und die tollen Jungs haben mir sehr geholfen.“

„Angesichts der Trauer ist es gar nicht so einfach zur Tagesordnung überzugehen“, sagte Bürgervorsteherin Karin Himstedt, die als Ehrengast seit Jahren die Boxer begleitet. Tags zuvor war Ehrenmitglied Kurt Schulz (94) beigesetzt worden. „Kurt Schulz war ein großes Vorbild und dem Box-Club sehr verbunden. Besonders imponiert haben mir seine Aktivität im Club bis ins hohe Alter sowie seine bewegenden Worte, die er stets im Rahmen der Jahresversammlungen fand“, so die Bürgervorsteherin. Auch Hans Korth sei ihr sehr vertraut gewesen. „Ich habe seine Stimme als Ringsprecher immer noch im Ohr.“ Himstedt dankte den erfolgreichen Aktiven, die nicht nur für sich und den Verein kämpfen, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus mit ihrem Sport beste Werbung für Eckernförde machten.

In diesem Jahr stehen noch einige Wettkämpfe auf dem Programm. Höhepunkt ist Ende Oktober/Anfang November die Box-Veranstaltung in der Wulf-steerthalle. 2018 wird der BC  78 Eckernförde 40 Jahre alt – dieses Jubiläum soll mit einem großen Box-Event gefeiert werden. Trainer Mario Lorentzen regte an, Jugendliche nicht erst ab 15 Jahren, sondern bereits ab 10 Jahren an den Boxsport heranzuführen. Für die Aktiven dankte Johann Lassen dem Vorsitzenden und den Trainern für das vertrauensvolle Verhältnis: „Wir freuen uns, dass die Stimmung so gut ist, wie in einer richtig kleinen Familie.“ Ein Wunsch äußerte Lassen dann doch – er wünschte sich mehr Kämpfe in der Saison.

Mallik Godje wurde vor seinem Bruder Achraf Godje als „Boxer des Jahres 2016“ geehrt. Den dritten Platz teilen sich Glory Mayasi und Johann Lassen. Den Pokal der Stadt Eckernförde für den „Pechvogel des Jahres 2016“ erhielt der durch einen Trainerlehrgang verhinderte Boxer Endrit Djafa. Auch der erfolgreiche Nachwuchs wurde für besondere Leistungen geehrt: Nerma Martinovic (weibliche Jugend), Noro Shnavoyan (männliche Jugend) sowie Ermal Lita (Senioren).

Die Vorstandswahlen ergaben folgendes Resultat: 2. Vorsitzender: Ralf Kähler (2 Jahre), Schriftwart: Manfred Homuth (2 Jahre) und Jugendwart: Endrit Djafa (2 Jahre).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen