Bohrarbeiten für das Projekt Nooröffnung

170404 gk bohrung nooröffnung 2

von
06. April 2017, 06:27 Uhr

Eckernförde | Schweres Bohrgestänge wird derzeit an vielen Stellen der künftigen Nooröffnung und den umgebenden Straßen in den Boden getrieben. Auch dort, wo nächstes Jahr die neue, etwa ein Hektar große Wasserfläche – die sogenannte Nooröffnung – entstehen soll. Konkret geht es dort um den Bau einer neuen Brücke über den Noorkanal. Die alte, ehemalige Kreisbahnbrücke ist über 100 Jahre alt und muss im Zuge der Neuplanung ersetzt werden. Eine weitere Fußgängerbrücke ist über die Noorstraße zwischen Nooröffnung, Parkhaus und dem künftigen Wanderweg entlang der Bahngleise zwischen Pferdemarkt und Bahnhof geplant. Seite 9

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen