Vortrag zum Thema würdiges Lebensende : „Bloß keine lebensverlängernden Maßnahmen...“

shz+ Logo
 In einer Patientenverfügung können Vorgaben zur medizinischen Betreuung gemacht werden.
In einer Patientenverfügung können Vorgaben zur medizinischen Betreuung gemacht werden.

Im Kreishaus referiert Prof. Dr. Thomas Weiß am Donnerstag, 23. Mai, von 16 bis 18 Uhr über die Frage eines würdigen Lebensendes.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
16. Mai 2019, 09:27 Uhr

Rendsburg | Die Frage eines würdigen Lebensendes beschäftigt viele Menschen. Was soll alles getan werden, um das Leben zu verlängern? Ermöglichen diese Maßnahmen ein gutes Leben oder wird damit für die Betroffenen da...

bdsugrnRe | Dei argFe eensi dgrenwiü eenesLedsbn betfähistcg levie chen.senM Wsa olls asell gtean r,wnede mu sda Lnebe uz nngrv?leeär glörhenmciE eidse emnnMahaß ine getus eeLnb roed rdiw amitd ürf dei efBernonfte asd idLeen rnvee?lätgr Mti inesed reaFng tbgteiäcshf sich for.P rD. shmoTa ßiWe usa lieK ma ,gaDntenosr .32 M,ai onv 61 isb 81 hrU mi uehrKissa urnckesgdRbrfnEeeö-dr saiertsKaß(re ,8 u,Rdesgbrn litnSsaszaug 1.) rDe eTitl dse raotrsgV e:ttalu „Bßlo ekien enrllävdeeeengnnrbs M“h.a.ßaem.nn

Es ktmmo fua edi uonigenrelrmuF an

eatgsrOirni rwdi edi aegtnuarltnVs ovm jPktoer e„TPfeneoNt“llfoge tisHelSewig-ncsolh udn emd tzpüsutgtlfenePk im Ksier sdrnbRegu ördEfkn.reec nI red atresanuglVnt wnerde nlaoorh,sVocelegrvmt n-tPtnaeei nud rurBteuvesegüufnneggn etmttae.sirhi sE wird eurnt neremda überadr imn,foretri iwe ectrkütfshciS lmftorueri nsie en,ssüm dimat ied hsrlncneipöe nhceWsü huac cstcthlhiaä getiknrsBücguhic n.nfdie eDr nretfeeR tsi ahacaFtwnl in eilK dnu tha vgilfläeite rnrufEghnea mi eehciBr esd snhedenews,ueGsits rov ellam mi iceBerh nov hrKsännekaure,n sieoatnnrät und enblumanta rcleieufPhgeinnt.nge Er its cBaoruuth nud ites 1210 truLrafgebretahe an rde hcchslhoheaFuc Ki.le

ieEn uAdngenml sti hfielecdrrro

rDe ttrtEiin uzr gtVaarsulnnet tis e,fri um ldgAunnme idwr .netebeg wEtndeer bmie ztüeteuftglpPksn nrute feolenT 03431/ 022 4271 (-E al:iM ierzuesttg)drek-kudpnepl.sfe@t reod embi NfenePofllgeTeot enurt enofTle 503114/14 – 155 :EMia(l- ptgfteo-l.p-@oeesnfeteondl ond-elp.wge-nwfew.oft)lete.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen