zur Navigation springen

Bewegung und starke Muskeln – Kita Nord macht seine Kinder „Murmel-fit“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 24.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Die Unfallkasse Nord kennt das Problem: Weil die motorischen Fähigkeiten von Kindern immer weniger ausgeprägt sind, kommt es im Alltag vermehrt zu Verletzungen, die nicht sein müssten, wenn die Kinder„fit“ wären. Beispiel aus der Praxis: Stürzende Kinder sind immer häufiger nicht in der Lage, sich abzustützen und fallen aufs Gesicht. Diesem Verletzungsrisiko möchte die Unfallkasse frühzeitig gezielt durch Seminare für Erzieherinnen entgegenwirken. Andrea Petersen und Ute Bahls aus der städtischen Kindertagesstätte Nord in der Schleswiger Straße haben das Seminar „Mach mit – werd Murmel-fit!“ in Neumünster besucht und führen seit diesem Monat ein Ein-Jahres-Bewegungs- und Fitnessprogramm für die Kinder durch. Die EZ hat sie an einem Vormittag besucht.

Im Mittelpunkt steht „Murmel“ – ein kleiner Kerl, der fitgemacht werden will und den die Kinder schnell ins Herz geschlossen haben. Murmel hängt an der Wand neben dem Bewegungskalender, den Andrea Petersen und Ute Bahls Punkt für Punkt abarbeiten. Jede Muskelpartie soll gestärkt werden, nach jeder Einheit erhält Murmel einen roten Muskel-Punkt für die Partie, die gerade gestärkt worden ist.

Zwölf Kinder aus unterschiedlichen Gruppen sind einmal die Woche für rund 30 Minuten beim „Murmel-Fit-Programm“ dabei. Im November geht es um das Werfen und Fangen, also die Arm-, Schulter und Rückenmuskulatur und die Koordination. Die Erzieherinnen holen das Ballnetz raus und verteilen die bunten Gummibälle. Kurze Ansage und Erklären der drei Stationen, dann geht’s los: Bälle werden über Kopf über eine Bank an die Wand geworfen und wieder aufgefangen, Bälle werden zielgenau in Wanne und Eimer versenkt oder erhöht auf einem Kasten stehend mit Wucht auf den Boden geprallt und wieder gefangen. „Die Kindern kommen ganz schön in Bewegung“, sagt Andrea Petersen. Sie seien hochmotiviert und mit großer Freude dabei. Die Zeit vergeht wie im Flug, die kleine Muskulatur wird spielerisch trainiert. Und das ganze ein Jahr lang mit Wiederholungen.

Den Lohn gibt’s danach: ein gesundes Frühstück mit allen anderen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen