zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 17:03 Uhr

Beten: Sich austauschen mit Gott

vom

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Was fällt Ihnen zu "beten" ein? Jetzt hilft nur noch Beten - Not lehrt beten - Da hilft auch kein Beten mehr - Besser ackern und düngen als beten und singen?

Die einen beten, das Wetter für ihre Feier möge günstig sein - also Sonnenschein, Wärme, ein sommerlicher Tag. Andere bitten im Blick auf die zu geringen Niederschläge und die ausgebrachten Saaten um Regen. Welches Gebet soll erhört werden?

Manch einer begreift das Gebet wie Kinder den Wunschzettel zum Geburtstag: wie eine Bestellung: Wir brauchen …! Lieferdatum: Sofort!

Andere erzählen von ganz anderen Erfahrungen: Im Gebet ist nicht mein Wollen wichtig! Ich sage Gott, was mich beschäftigt und bedrückt; ich teile Gott auch meine Freude mit, danke für gelungenes Leben; vor allem aber öffne ich mich für Gottes Wirklichkeit und Wirkungen. Und erfahre dabei, dass es nicht um die Auslieferung meiner Bestellungen geht.

Ich habe mir Gesundheit gewünscht, Heilung eines Freundes, gutes Wetter für die Feier oder Regen für den Garten "bestellt" - doch es kam anders. War mein Beten falsch? Oder waren meine Empfindungen nur ganz bei mir - nicht wirklich offen für Gott?

Ich ertappe mich selber, dass ich quasi eine Bestellung aufgebe, eigene Verantwortung abschiebe, das Unmögliche verlange: "Frieden in der Welt, Gesundheit für alle, Brot für die Hungernden, gute Regierungen überall, rücksichtsvolle Menschen…"

"Die meisten Gebete laufen auf die Veränderung der Naturgesetze hinaus", hat mal jemand formuliert. Wohl wahr. Beten ist: Sich-Öffnen für und Horchen auf Gott.

Dass Gott auch durch mich hindurch wirkt in unserer oft so gebrochenen Welt - in dem Vertrauen, dass Gott letzten Endes doch das Leben in barmherzigen Händen hält -, darum lohnt sich zu bitten und zu beten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen