Tierpark Gettorf : Besucherrekord im Tierpark

shz_plus
Besonders gerne lassen sich die Tapiere hinter den Ohren kraulen. Volker Strehlow, Vorsitzender des Fördervereins „Freunde des Tierparks Gettorf“ weiß das genau. Am Sonntag hatte der Verein zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen.
Besonders gerne lassen sich die Tapire hinter den Ohren kraulen. Volker Strehlow, Vorsitzender des Fördervereins „Freunde des Tierparks Gettorf“ weiß das genau. Am Sonntag hatte der Verein zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen.

Neujahrsempfang des Fördervereins „Freunde des Tierparks Gettorf“. Mit 200.000 Besuchern stellt der Tierpark einen neuen Rekord auf.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
07. Januar 2019, 16:42 Uhr

Gettorf | Alle Tapir-Spuren führen zum Tierpark Gettorf. Ein Projekt des Fördervereins „Freunde des Tierparks Gettorf“. Und es sind Erfolgsspuren. Der private Tierpark verzeichnete 2018 – im 50. Jahr seines Besteh...

trtoGfe | elAl urpapeSnTi-r üfhern zmu pekirarT t.efotrG Ein rPkojte des drrnevseiröeF „nuedFre esd rsTipkrea tfreG.ot“ Und es insd rlsnupgesE.for Dre tpieavr kriperTa niteecvherez 8102 – im 5.0 ahrJ ienses sheeensBt – tim 20.0000 usnhreBec ennie -eskBredhuro.ecR nVele„i urnblUrae war se mi oSermm am tdrSan hciafne uz e“hiß, os abg hsic sraUlu Bmna,un iheocnrSefni eds p,ksraierT eibm Nnejehuarfagsmp sed drisöFrerenev Fr„neeud dse sarikpTer Getr“tof sneb.hecedi

erD krerpiTa its cierifhl huca itndägs .nhgweesac ultkelA enrewd etwa 008 ierTe auf edm iefnlewituäg lraAe leenhat.g eorStzceloih dun vleie iSeeipckllnhieömgt sind oebeerdns gneaetM ürf K.iednr tDeirez iwdr an rieen nenue alealnipSge itm ineirtreemtg ohpS .augbte

uhAc üfr end vrdrFneeireö wra sad rahJ 2018 ghilor.efcer tMi ttcgiSha 1.0 eembDrze ethat rde reVine 278 rtMdil,giee 31 mehr als eni Jahr u.zovr Un„esr eeVnri tsi sgttei .neswhaegc mI egvinor rJha abg se rbae einen itnihecrg S“,bcuh heretbetic rsizVdoeetnr Verkol lehtwSor.

Die embateinZrusam tmi end euncShl ist erewit g,nwseceha ütefhr oweShtlr .asu nNeeb erd eensedbhetn aKopiertnoo imt rde cahtsafcFh lgBooiei der rllshdwnIeuascho igtb es iets gusuAt ahcu enei em-GrkAI dre hnualowclrhI.sesd An erd uehakscPlr its enneb der eirsbh etsibre tsenhbeened Gapi-rkAeTr ites gnenBi diesse sueljrcShha niee uteiäszclzh AG mi neaRhm rde noeefnf agGnhuzlsecsat a.ivkt Dei gnfAieaehtcrbmseits imt den ntjeüngs igdlneiteMr tis eid red Wlrdzrineue„k“ red gWueprtdK.-aiapl iDe nmfcattsiAhsgeebenire wdeenr onv regMiliedtn des vönrFeeiersrd teer,btu neebso ewi eid nseitagotkA imt end sclunha.eSkls cNiht zu vrenssege ni red elagnn isLte red tiAnieätktv dse nesireV its asd ar,hocrmpcesF ein mainmeesseg Agetonb des dnrreiFöeersv dnu des iasTrkper rfü Slrcheü in ned .mefirnSremoe äcphaooZgisdego briteA rdwi ieebrcrßgohnges eib den drn.eouofenZ

uZm ilrtlotianende rpNjafsmnehuega sde eVneirs in edr llardaPeaeihs dse srTirpake tGefotr awren retun nreadme mskteoirrAdt iMahtast snieM mov Atm hniDescär lodWh udn red lrrstnleteeveted ofGteerrt imterügeersBr ociaJhm herdlöKe-ntW eo.nkmmge ßeduremA enrwa treertreV cahlrzrehei reVie,ne lunShce udn säKneiestegdnarttt eobnes ni ide earillaPadshe sde srepaiTkr meekng.mo nI red onwenh tjtez im Wntrei mdnäecnr,Enh raTiep nud rhtepcäig bea.nuT

zur Startseite