Plattdüütsch Gill Eckernför : Besuch im größten Kohlanbaugebiet Europas

shz+ Logo
Teilnehmer der Mehlbüdeltour vor dem Cafe‘ ‚De Kohstall“ Teilnehmer im Rosengarten.

Mit einem Bus ging es für 48 Gildemitglieder auf „Mehlbüddeltour“ nach Dithmarschen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
13. September 2019, 08:48 Uhr

Eckernförde | Die Mehlbüdeltour der Plattdüütsch Gill Eckernför führte die 48 Teilnehmer über Heide nach Wesselburen, der Wiege des größten Kohlanbaugebietes Europas. Im „KOHLoseum“ besichtigten die Eckernförder den Ba...

nrefErckdeö | eDi tdüMhlrbloeeu dre cPsüütdhtlta Gill krrfnöcEe hürtef die 84 heTinremle üebr deHei nahc erbWe,nsules dre Wgiee esd eönßgrt gbaeoieuatenbhKls p.ouraEs Im seK„“mHLOou sgibeitntche ied krEcrndeeröf dne trenerskBamua nud asd ,susmMeu ideelcnsahßn sbg’a nenei orrVgta dun Fiml erüb nde hnuoKabal und ied atiegbrnVreu uz atS.kuraure

ehtsäNc iotSatn war red dneh“io„Lnf in dLneun , ow „de elschsakis ellhüeMbd in rde rsn“öT ieresvtr w:rude weßi mit uissrKec,cha aeinwSkcchbee und n,Sfe nubt tim enzarsserel tB,teur Zkecru nud Zitm ndu uzm scSlhus ebdhellMü mit reee,ninkrffteolasPtli Snfeascu,e easlKser nud wenbekeaSh.icc ncahaD tdsan dei lbisHeanl eisetdrdEt uaf emd unlrpa.To brÜe ögniTnn dun driGnga gnig se zru afKeeefftla cahn opbpnlPlüe ndu vno dort ukczrü anhc .kEereörcnfd

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen