zur Navigation springen

Abgetanzt : Beste Werbung für Disco Fox, Salsa und Tango Argentino

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

120 Besucher beim Tag der offenen Tür des Tanzclub Eckernförde in der Aula der Willers-Jessen-Schule.

von
erstellt am 03.Nov.2015 | 06:56 Uhr

Eckernförde | „Einfach mal ’ne Runde tanzen!“ Für diejenigen, die das große Plakat an der Willers-Jessen-Schule in der Kieler Straße gesehen haben, eröffneten sich am vergangenen Sonntag in der Aula im Obergeschoss vielfältige Möglichkeiten – der Tanzclub Eckernförde (TCE) hatte im Rahmen seines 50-jährigen Jubiläums zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Kindertanz, Videoclip Dancing, Hip-Hop, Streetdance sowie klassische Gesellschaftstänze und nicht zuletzt Salsa standen in zeitlicher Staffelung auf dem Programm. Wurde beim Hip-Hop und Streetdance mit entsprechender Lautstärke zunächst die Jugend angesprochen, fanden sich im Verlauf des Nachmittags auch Erwachsene ein, um entweder mitzutanzen oder sich zu informieren.

„Wir denken schon länger über einen gemeinsamen Tanzkurs nach“, verriet Roswitha Steinhorst, die mit ihrem Partner Norbert Doose den Tag der offenen Tür nutzte. Während sie es in den Füßen juckte, betrachtete es ihr Partner Norbert Doose zunächst distanzierter.

Natürlich nutzen auch einige Mitglieder die Gelegenheit, etwas Bewegung aufs Parkett zu bringen, mit dem positiven Nebeneffekt, dass absoluten Anfängern auf diese Weise gleich die Scheu vor den ersten Schritte genommen werden konnte. Bewältigten die meisten den Disco-Fox noch problemlos, sah es beim lateinamerikanischen Salsa schon etwas anders aus. Unter Anleitung von Tanzsporttrainerin Birte Judisch wurden die Schritte vermittelt und zu der Coverversion von Nancy Sinatras „Summerwine“ erste Schritte im Takt getanzt. „Salsa gehört mit zu schwersten Tänzen“ sagte Judisch. Wie es gekonnt aussieht, demonstrierte ein Paar aus dem Fortgeschrittenenkurs zu Gloria Estephans „Mi Tierra“.

Der Tag der offenen Tür war gut besucht. Im Laufe des Tages begrüßte der TCE rund 120 Interessierte. Und daher wurde es beim Tango Argentino und Swing/Lindy Hop am späten Nachmittag auch schon etwas enger auf der 180 Quadratmeter großen Tanzfläche. „Wir sind mit der Veranstaltung zufrieden“, bilanzierte Thomas Fabian, 1. Vorsitzende des TCE. Weiterer positiver Nebeneffekt: Zu den 273 Mitgliedern kamen an diesem Tag vier Neue dazu.

Der nächste Swing & Lindy-Hop-Workshop findet übrigens am Sonnabend, 7. November, von 15.30 bis 18.30 Uhr statt, Interessierte können sich unter Telefon 04351/476076 bei Thomas Fabian anmelden.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen