Auktion in Goosefeld : Benefizauktion bringt 3000 Euro

Weiter in die Höhe trieb Lars Michaelis (li.) die Gebote, während seine Feuerwehrkameraden die Gegenstände präsentierten.
1 von 2
Weiter in die Höhe trieb Lars Michaelis (li.) die Gebote, während seine Feuerwehrkameraden die Gegenstände präsentierten.

Erfolgreicher Punschabend in Goosefeld zugunsten eines schwer erkrankten Jugendlichen /Viele Spenden werden bei Auktion meistbietend versteigert

shz.de von
20. Dezember 2015, 17:10 Uhr

„Zum Ersten – zum Zweiten – und zum Dritten – verkauft“ – immer wieder trieben die Gäste des Benefiz-Punschabends der Freiwilligen Feuerwehr Goosefeld die Gebote bei der Versteigerung in die Höhe. Verschiedene Gutscheine, Bücher, Dekogegenstände, ein Pizzaofen und noch vieles mehr kam am Wochenende unter dem Hammer. Und das für den guten Zweck: Die Feuerwehr will einen 13 Jahre alten Jugendlichen aus Goosefeld unterstützen, der unter einer seltenen Autoimmunerkrankung leidet. 1111 Euro kamen bei der Versteigerung zusammen, plus etwas über 1200 Euro Spenden. Mit dem Erlös aus dem Punschverkauf und einem Zuschuss aus der Kameradschaftskasse will die Feuerwehr der Familie 3000 Euro überreichen.

Es war der fünfte Benefiz-Punschabend der Feuerwehr Goosefeld. Unter anderem haben die Brandschützer schon das Kinderfest in Goosefeld unterstützt.

Bürger aus der Gemeinde sowie Firmen aus Goosefeld und Umgebung hatten gespendet, sodass 35 Preise, darunter auch Preispakete, versteigert werden konnten. Der Hauptpreis war ein neues Fahrrad, das von Fahrrad Jacobsen gespendet wurde und als einziges mit einem hohen Startgebot in die Versteigerung einstieg. Zudem kamen auch schon vor der Veranstaltung einige Geldspenden zusammen. Auch Honig wurde gespendet, der beim Punschabend verkauft wurde. Rund 150 Menschen waren zu der Veranstaltung gekommen. „Ich bin überwältigt von der großen Resonanz“, sagte Wehrführer Bernd Stritzel.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen