zur Navigation springen

Jugendfussball : Begehrte Neudorfer Talente international im Einsatz

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die D-Jugend des TSV Neudorf-Bornstein startet am Wochenende beim Jugend-Cup in Barcelona. Neben dem ESV und Büdelsdorfer TSV interessieren sich auch Holstein Kiel, der FC St. Pauli und der HSV für die TSV-Talente.

von
erstellt am 23.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Am Osterwochenende stimmte der Einsatz. Am gestrigen Dienstag im Training dagegen nicht. „Wir haben nur eine Chance, wenn wir den absoluten Willen haben. Heute waren die Übungen nicht gut“, nahm Helge Kühl, Trainer der D-Jugendfußballer des TSV Neudorf-Bornstein, in der Analyse kein Blatt vor den Mund. Verständlich, denn seine Schützlinge haben am kommenden Wochenende Großes vor. Mit 39 Spielern, Eltern und Betreuern geht es nach Barcelona, wo der TSV an einem renommierten Jugend-Cup teilnimmt.

Schon in den vergangenen Jahren konnte die Mannschaft international bei großen Jugend-Turnieren auf sich aufmerksam machen. In Norddeutschland ist die Jagd auf die Neudorf-Bornsteiner Talente, die aktuell Platz zwei in der Verbandsliga Nord-Ost belegen, ebenfalls eröffnet. Der FC St. Pauli und der Hamburger SV haben jeweils einen Spieler gescoutet. Holstein Kiel hat bereits Anfragen an fünf Spieler gerichtet – doch alle entschieden sich weiterhin bei ihrem TSV zu bleiben. „Ich sage allen, dass sie sich die Angebote anhören sollen“, erklärt Kühl. Doch bisher war wohl keines so gut, um einen Youngster davon zu überzeugen, die Gemeinschaft zu verlassen. „Das freut mich natürlich schon“, gibt Kühl zu, der die ersten Spieler der Mannschaft mit dreieinhalb Jahren unter seine Fittiche nahm. „Danach hatten wir das Glück, dass immer wieder gute Jungs dazugekommen sind.“ Den ersten Meistertitel gab es 2006, seit dem zeigt die Entwicklungskurve der Mannschaft und der einzelnen Spieler konsequent nach oben. Noch vor dem Abflug flatterte die nächste Anfrage beim TSVNB ein: Diesmal zeigt sich der Büdelsdorfer TSV gleich an sieben Spielern interessiert. Auch der ESV wurde schon mal beim TSV vorstellig. Bisher vergebens.

Wunderkinder sind die TSV-Talente aber keinesfalls. Auch sie lassen im Training mal die nötige Konzentration vermissen, räumen nach der Einheit nur ungern auf, und versuchen sich vor dem Ausfegen der Kabine zu drücken. Aber die Jungs haben Ehrgeiz – vielleicht eben einen Tick mehr, als viele andere Kinder in ihrem Alter. Über Ostern ging das Team zweimal laufen – jeweils um die zehn Kilometer. „In Barcelona haben wir ein strammes Programm vor uns“, erklärt Kühl. In einer Gruppe mit drei spanischen, einer französischen und einer schwedischen Mannschaft, müssen die Schleswig-Holsteiner im 40-Minuten-Takt spielen. Auch die Spielzeit beträgt 40 Minuten. „Die anderen Mannschaften sind uns körperlich wohl alle überlegen“, sagt Kühl und fügt hinzu: „Aber eines steht fest: Wir sind gut!“ Allerdings nicht nur im Fußball, denn auch im Floorball konnte ein Großteil der Mannschaft in dieser Saison Erfolge feiern: U13-Regionalligameister und Vize-Pokalsieger. „Jetzt haben sie schon vorgeschlagen, auch noch mit Volleyball anzufangen“, muss Kühl schmunzeln.

Der Barcelona-Trip startet Donnerstag. Neben den zwei Turniertagen stehen auch Strandbesuche, Shoppen und eine Stadiontour durch Camp Nou auf dem Plan. „Vielleicht schaffen wir es, auch noch ein Freundschaftsspiel gegen den FC Barcelona auszutragen“, hofft Kühl.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen