Fussball : Bayazit verlässt Schinkel

Baris Bayazit (re.) im Duell gegen Weiche-Verteidiger Matthias Hummel vor einem Jahr. Bayazit wird beim nächsten Herbert-Tanck-Gedächtnisspiel am 25. Juni (19 Uhr) nicht mehr dabei sein, da er zu Inter Türkspor Kiel gewechselt ist.
Foto:
1 von 2
Baris Bayazit (re.) im Duell gegen Weiche-Verteidiger Matthias Hummel vor einem Jahr. Bayazit wird beim nächsten Herbert-Tanck-Gedächtnisspiel am 25. Juni (19 Uhr) nicht mehr dabei sein, da er zu Inter Türkspor Kiel gewechselt ist.

von
18. Juni 2014, 06:00 Uhr

Den sieben Neuzugängen beim Kreisliga-Vizemeister 1. FC Schinkel steht jetzt doch ein Abgang gegenüber. Baris „Oscar“ Bayazit teilte dem Verein mit, dass er gerne zu seinem ehemaligen Klub Inter Türkspor Kiel wechseln würde. Aber auch ohne Bayazit verfügt FC-Trainer Lars Dubau über einen breiten Kader von 25 Spielern. Dass noch weitere Neuzugänge zum FC dazustoßen, hält Ligaobmann Marco Hinz für unwahrscheinlich: „Zu 99 Prozent sind wir mit unserer Kaderplanung durch.“

Bereits in der vergangenen Woche hat sich die Mannschaft der kommenden Saison zu einer ersten gemeinsamen Trainingseinheit getroffen, um sich kennen zu lernen. Am Mittwoch in einer Woche (25. Juni) empfängt der 1. FC Schinkel, wie schon im Vorjahr, den Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg zum Herbert-Tanck-Gedächtnisspiel. Die Partie wird um 19 Uhr in Schinkel angepfiffen. Im vergangenen Jahr trat der FC fast mit einer komplett neuformierten Mannschaft an, und unterlag am Ende mit 1:12. Bayazit erzielte den Ehrentreffer zum 1:11. Dieses Jahr soll es ein besseres Ergebnis geben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen