zur Navigation springen

Fußball SH-Liga : Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga rettete Angreifer Björn Kastner mit seinem späten Treffer in der nachspielzeit dem TSV Altenholz das 1:1-Remis gegen den Tabellennachbar TSV Kropp.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Positives und Negatives soll sich ja im Laufe einer Saison immer wieder ausgleichen – heißt es. Bei den Fußballern des TSV Altenholz geschah dies bereits an zwei aufeinander folgenden Spieltagen. Musste der TSV zuletzt in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Titelfavorit VfB Lübeck hinnehmen, gelang der Mannschaft von Trainer Stefan Büning diesmal in der Verlängerung der Ausgleichstreffer im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSV Kropp.

Die Partie begann ausgeglichen, aber keineswegs hochklassig. Diesem Niveau passte sich auch Schiedsrichter Patrick Petersen-Lund (TuS Hartenholm) an, ohne dabei aber eine Mannschaft zu benachteiligen. Die Gastgeber fanden durch ihre zerfahrene Spielweise mit einer hohen Fehlpassquote nie richtig ins Spiel, so dass die Kropper keine großen Schwierigkeiten hatten, den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. Erst nach 21 Minuten ging das erste Mal ein Raunen durch die Zuschauerreihen als der anfangs sehr agile Kropper Mahir Alias mit seinem Fernschuss nur wenige Zentimeter zu hoch zielte. Fünf Minuten später scheiterte auf der Gegenseite Torge Nissen per Kopf. Kurz nachdem Malte Ceynowa im letzten Moment den Kropper Thomas Vogt im Fünfmeterraum entscheidend störte (33.), mussten die Altenholzer dann aber doch den Ball aus dem eigenen Netz holen. Finn Langkowski hatte sich nach einem Freistoß im Kopfballduell gegen Hendrik Peters durchgesetzt und wuchtete den Ball zur Gästeführung ins Tor (35.). Es war das erste Mal in dieser Saison, dass die Gelb-Schwarzen zu Hause einem Rückstand hinterher laufen mussten. Und das taten sie bis zur Pause mehr schlecht als recht. Jan Patzel (36.) und Kastner (38.) vergaben noch die besten Chancen.

Nach der Pause wurden die Altenholzer etwas präsenter, ohne aber richtig zwingende Möglichkeiten herauszuspielen. Kastner, diesmal deutlich auffälliger als Sturmpartner Franko Milbradt, belohnte sich nach einem schönen Sololauf (noch) nicht mit dem Ausgleich. Man hatte das Gefühl als könnten die Gastgeber noch Stunden spielen, ohne einen Treffer zu erzielen. Doch dieser fiel letztlich doch noch in der Nachspielzeit. Danach wurden noch zwei Minuten nachgespielt, in denen sogar der Altenholzer Siegtreffer in der Luft lag, doch dieser wäre auch nicht wirklich verdient gewesen.

 


TSV Altenholz: Suhn – Stahl, Peters, Nissen (81. Joswig), Patzel – Jensen, Kalma (62. P. Bruhn), S. Bruhn, Ceynowa (78. Meshekrani) – Kastner, Milbradt
TSV Kropp: Reinhold – Schelper, Bock, Henke, Gieseler – Alias (81. Jess), Matthes, Schelper, Vogt (90. Zöchling) – Ziesecke, Langkowski (73. Petersen)
SR: Petersen-Lund (TuS Hartenholm)
Zuschauer: 85
Tore: 0:1 Langkowski (35.), 1:1 Kastner (90.+1)




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen