Eckernförde : Ausgezeichnete Zukunftsschulen

Arne_Peters-8499.jpg von 20. Mai 2019, 18:57 Uhr

shz+ Logo
Begeisterung über die Auszeichnungen als Zukunftsschulen (hinten, v.r.): Sabine Herrmann (Fritz-Reuter-Schule), Christa Höger (Isarnwohld-Schule), Martina Dielentheis (Jungmannschule), Thomas Graue (Grundschule Hüttener Berge), Gesa Rümmeli (Grundschule Felde), Dag Pauschardt (Grundschule Timmaspe), Sonja Epbinder-Puls (Landschule an der Eider) und Elona Gutschlag (IQSH). Es fehlen die Heinrich-Heine-Schule Büdelsdorf und das Helene-Lange-Gymnasium Rendsburg.
Begeisterung über die Auszeichnungen als Zukunftsschulen (hinten, v.r.): Sabine Herrmann (Fritz-Reuter-Schule), Christa Höger (Isarnwohld-Schule), Martina Dielentheis (Jungmannschule), Thomas Graue (Grundschule Hüttener Berge), Gesa Rümmeli (Grundschule Felde), Dag Pauschardt (Grundschule Timmaspe), Sonja Epbinder-Puls (Landschule an der Eider) und Elona Gutschlag (IQSH). Es fehlen die Heinrich-Heine-Schule Büdelsdorf und das Helene-Lange-Gymnasium Rendsburg.

Neun Schulen im Kreis sind als Zukunftsschulen ausgezeichnet worden.

Eckernförde | Sie führen Schülerparlamente ein, erklären Senioren das iPad oder legen ökologische Nischen auf Schulhöfen an: Insgesamt neun Schulen aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde sind am Montag als „Zukunftsschule“ ausgezeichnet oder rezertifiziert worden. Darunter sind auch die Fritz-Reuter-Schule und die Jungmannschule aus Eckernförde, die Gettorfer Isarnwoh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen