zur Navigation springen

Jubiläum : Aus einer Schnapsidee zum Singkreis

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der DRK-Singkreises Winnemark feiert sein 30-jähriges Bestehen. Sechs der Gründungsmitglieder sind noch dabei . Gemeinschaft ist Trumpf im Chor.

Einst aus einer Schnapsidee entstanden – und doch so beständig und erfolgreich. In dem 1983 gegründeten Singkreis des DRK-Ortsvereins Winnemark singen zurzeit 20 Frauen und sieben Männer. Sie feierten jetzt das 30-jährige Jubiläum ihres Chores, dessen Seele die Mitbegründerin und Leiterin Christa Klein ist.

Die 73-Jährige, die seit 45 Jahren Mitglied im DRK-Ortsverein ist, erinnert sich noch genau an den Moment, als die Idee eines Singkreises geboren wurde. „Das DRK sollte zum Erntedankfest etwas singen“, erzählt die Karlsburgerin, die ihr musikalisches Talent auch seit 61 Jahren im Karbyer Posaunenchor einbringt. Spontan hätten sich damals 17 Sängerinnen und Sänger eingefunden, um gemeinsam zu musizieren. „Bei ein paar Liedern ist es dann aber nicht geblieben“, so Klein. Es folgten kleinere Auftritte in der Weihnachtszeit – der DRK-Singkreis war gegründet.

Es geht familiär zu im Singkreis. Ehepaare singen in diesem Chor zusammen, so wie Elfriede und Klaus Scharnowski sowie Christa und Eckhard Klein. Auch Mutter und Tochter sind im Singkreis zu finden. Sonja Hageböcker (41) hat schon als Zwölfjährige mit dem Akkordeon die Auftritte des Chores begleitet. Ihre Mutter Irmtraut Laffrenzen gehört zu den Gründungsmitgliedern der ersten Stunde.

„Spaß am Singen und Freude an der Gemeinschaft sind unsere Markenzeichen“, sagt Christa Klein. Das kann Lilo Schacht nur bestätigen. Mit ihren 87 Jahren ist die rüstige Rentnerin, die seit 2001 im Sopran singt, das älteste Chormitglied.

Wurde anfangs noch zweistimmig gesungen, geht es jetzt vierstimmig zu Werke. Eine Chorleiterausbildung hat Christa Klein nicht. „Ich suche die Stücke aus und bereite die Takte zuhause auf dem Klavier vor“, beschreibt sie ihre Arbeitsweise. Um den Sängern den Ton vorzugeben, benutzt sie ein einfaches Tasteninstrument als Keyboard, ein Casio PT-1, was für sich selbst schon eine Rarität ist. Jeden Dienstag wird im Gasthof Winnemark geprobt. Die wenigsten Sänger kommen aus Winnemark, viele aus Karby, Kappeln und Eckernförde.

Der größte Auftritt in der Vereinsgeschichte sei im Mai 1998 das Konzert in der Kieler Ostseehalle gewesen, weiß die Chorleiterin zu berichten. Auf Anfrage von Marie Alix, Herzogin zu Schleswig-Holstein, trat der Singkreis bei der Jubiläumsveranstaltung des DRK-Landesverbandes auf. Ansonsten wird auf Nachfrage bei Geburtstagen, Hochzeiten oder anderen Jubiläen gesungen. Und natürlich zum Erntedankfest, wo alles einst begann. Das Repertoire umfasst ältere Schlager, Volks- und Weihnachtslieder sowie Shantys. Höhepunkt und Abschluss des Chorjahres sei stets das große Adventskonzert in der Kirche, so Klein, wo auch noch weitere Chöre auftreten. Den Chor plagt Nachwuchssorgen. Wer gerne im DRK-Singkreis mitsingen möchte, melde sich bei Christa Klein, Tel. 04644/375, oder kommt einfach zu den Proben dienstags von 19.30 bis 21 Uhr in den Gasthof Victoria.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2013 | 06:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen