Eckernförder Tourismuskonzept 2030 : Auftakt mit Startschwierigkeiten

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 09. November 2018, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Die Infrastruktur pflegen, mehr Bänke aufstellen und für Parkplätze in der Altstadt sorgen– das wünscht sich Anna Weber-Baloi.
1 von 2
Die Infrastruktur pflegen, mehr Bänke aufstellen und für Parkplätze in der Altstadt sorgen– das wünscht sich Anna Weber-Baloi.

Einwohnerversammlung zum Tourismuskonzept 2030 mit knapp 250 Bürgern. Eröffnungsdebatte über die geeignete Form der Bürgerbeteiligung.

Eckernförde | Experte trifft Bürger oder: Wie lässt sich eine große, gemeinsame Linie zur Ausrichtung des Tourismus in Eckernförde finden? Analysegestützte Zahlen, Daten und Fakten und das persönliche Empfinden der Bürger müssen unter einen Hut gebracht werden. Eine diffizile Aufgabe, der man sich aber jetzt in dem knapp einjährigen Prozess „Tourismus 2030“ konsequ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen